Social Commerce: Bei Polyvore geht's steil aufwärts

4
28

Polyvore, einer der spannendsten Vertreter des Genres „Social Commerce“ veröffentlicht gestern in seinem Blog beeindruckende Zahlen:

  • 1 million unique visitors per month
  • 40 million monthly page views
  • 250,000 registered users
  • 9 minutes average session time on site
  • 20 average pageviews per visit
  • 1.8 million sets created
  • 2 million products

Diese Publikation erfolgt natürlich nicht ganz uneigennützig, denn mit erwähntem Blogpost wird versucht, neues Personal zu verpflichten.

Hintergrund: Bei Polyvore können Anwender Kleider- oder Accessoire-Kollektionen zusammenstellen, die sie von x-beliebigen Websites verlinken.  Die eigenen Freunde oder alle Anwender bewerten solche Kreationen oder verwenden einzelne Stücke für die eigene Kollektion. Die Bilder verbleiben bei den Quellsites und mit einem Klick ist man auch im betreffenden Shop, wo der Artikel ursprünglich gefunden wurde. Polyvore ist also das Schaufenster oder der Kleiderkasten ohne Anbieter-, Label-, Preis- oder Landesgrenzen.

Übrigens; hinter Polyvore stehen 6 Spezialisten, die früher auf der Gehaltsliste von Yahoo, Google und eBay standen.

(via Exciting Commerce)


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4219 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Creative Commons Dual Lizenz Dieser Beitrag ist als Werk unter einer Creative-Commons Lizenz geschützt.
 Was bedeutet das?
letzter ArtikelEuro-Fieber mit iGoogle
nächster ArtikelNeckermann Schweiz: Good-bye Katalog – Welcome E-Commerce
Geschäftsführer und Inhaber der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business und E-Commerce. Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Referent an intl. Konferenzen zum Thema E-Commerce und Digitale Transformation im Handel.

4 COMMENTS

  1. Social Commerce Hype oder Trend?…

    ### Langweilig Start ### Laut Wikipedia ist Social Commerce eine konkrete Ausprägung des elektronischen Handels (bzw. Electronic Commerce) verstanden, bei der die aktive Beteiligung (z. B. Kommunikation untereinander) der Kunden und die persönliche B…

  2. I discovered your weblog site on google and verify a number of of your early posts. Proceed to maintain up the superb operate. I just extra up your RSS feed to my MSN News Reader. In search of forward to reading extra from you later on!…

LEAVE A REPLY