B2C E-Commerce Umsätze: USA rückläufig, Europa weiterhin positiv

2
18

In diesem Jahr sollen in den USA erstmals die Onlineumsätze um ca. 1.5 % sinken gemäss dem „Global B2C E-Commerce-Report“ von yStats.com. Anders sehen die Prognosen für Europa aus, wo immer noch mit zweistelligen Zuwachsraten gerechnet werden darf.

So werden u.a. vorausgesagt für

  • Deutschland: + 13%
  • Grossbritanien:  +17%
  • Frankreich: +24%

Bei der Anzahl Internet-User stellt sich langsam eine Sättigung ein, nicht ganz unerwartet. Hat doch die Penetration in diesem Bereich in einzelnen Ländern die 90% Grenze überschritten. Der Anteil an Internet-User, die auch online einkaufen, nimmt v.a. in Osteuropa weiterhin stark zu, während Japan sich dem Trend zum mobile Shopping verschrieben hat. Dort sollen bereits 20% des E-Commerce Umsatzes mobil erzielt werden.


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4289 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Creative Commons Dual Lizenz Dieser Beitrag ist als Werk unter einer Creative-Commons Lizenz geschützt.
 Was bedeutet das?

2 COMMENTS

  1. B2C E-Commerce Umsätze in den USA rückläufig…

    Gemäss dem “Global B2C E-Commerce-Report” von yStats.com, sollen in den USA die Onlineumsätze erstmals um ca. 1.5 % sinken. Anders sehen die Prognosen für Europa aus, wo immer noch mit zweistelligen Zuwachsraten gerechnet werden darf. So werden für Deu…

LEAVE A REPLY