LeShop iPhone App: Mobiler Lebensmitteleinkauf jetzt auch bei der Migros-Tochter

3
66
leshop.ch iPhone Applikation
leshop.ch iPhone Applikation

Vor wenigen Tagen hat der führende Schweizer Onlinesupermarkt für Waren des täglichen Bedarfs www.leshop.ch seine iPhone App lanciert und berichtet von einem grossen Erfolg. Bereits seien einige Tausend Downloads verzeichnet worden.

Warenkorb auf dem iPhone
Warenkorb auf dem iPhone

Nach einem ersten kurzen Test zeigt sich schnell, die App gefällt. Das auffallende daran ist, dass der mobile Supermarkt komplett offline verfügbar ist.

Das gesamte Sortiment von über 12’000 Artikeln inkl. Frisch- und Tiefkühlprodukten ist offline verfügbar. Die App synchronisiert nicht nur das gesamte Sortiment sondern auch die gespeicherten Einkaufslisten oder Warenkörbe. Das erlaubt das Erfassen von Produkten ohne mobilen Webzugang und das manuelle Synchronisieren des Baskets zu einem späteren Zeitpunkt.

Synchronisierter Warenkorb in der Webanwendung
Synchronisierter Warenkorb in der Webanwendung
Vergleich Bestellungen via Web und iPhone App. Quelle: LeShop.ch
Vergleich Bestellungen via Web und iPhone App. Quelle: LeShop.ch

Erfreulich sind auch die Auswertungen in der Pressemeldung nach den ersten Betriebstagen. Demnach kaufen die Kunden über die mobile LeShop-iApp durchschnittlich 30 Artikel mit einem Einkauf ein – fast so viele wie via die Website: Auch beim mobilen Einkauf enthielten 90 Prozent der Bestellungen Frischprodukte. 22 Prozent der iPhone-Besteller seien Neukunden.

Nachdem Coop im vergangenen Juni seine iPhone App lancierte stehen nun den Schweizern beide Grossverteiler in Sachen Lebensmittel auch mobil zur Verfügung. Coop und Migros haben im Schweizer Detailhandel zusammen einen Marktanteil von über 70% und belegen weltweit die Plätze 58 (Migros) und 69 (Coop) der grössten Einzelhändler. Die Zeichen stehen gut, dass die Schweizer näher zum Weltmeister im Onlineeinkauf von Lebensmitteln, England, aufschliessen werden.

Via das LeShop iPhone App – den Taschensupermarkt der Migros – kaufen die Kunden durchschnittlich 30 Artikel mit einem Einkauf ein – fast so viele wie via die Website: Auch beim mobilen Einkauf enthalten 90 Prozent der Bestellungen Frischprodukte. 22 Prozent der iPhone-Besteller sind Neukunden.

Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5088 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Creative Commons Dual Lizenz Dieser Beitrag ist als Werk unter einer Creative-Commons Lizenz geschützt.
 Was bedeutet das?

3 KOMMENTARE

  1. Schon interessant, mittlerweile scheint dieses Online Shopping wirklich breit genutzt zu werden. Ich weiss noch wie ich vor Jahren die ersten Coop@Home Bestellungen gemacht habe. Vorallem bei grösseren Bestellungen. Mittlerweile habe ich sicher seit 4 Jahren nie mehr Online bei Coop eingekauft. LeShop war mir eh immer zu komisch. Ich wüsste beim besten Willen auch nicht warum ich online einkaufen soll. Die paar Sachen. Aber für Familien bei denen die Eltern beide berufstätig sind kann das durchaus Sinn machen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT