Mobile Shopping-App – Ex Libris verbindet online mit stationärem Geschäft

6
2

Während  unsere nördlichen Nachbarn dem Mobile-Commerce noch  nicht den grossen Stellenwert beimessen, sind wir hier in der Schweiz doch einiges voraus. Nicht nur bestellen die Eidgenossen bereits seit Jahr(en) Zugbillette mobil, auch zahlreiche Onlinehändler setzen auf den mobilen Kanal.  Dieser Übersicht sind weitere Shopping Apps beizufügen, u.a. von Atelier Pfister, Distrelec, Sprüngli sowie die Mobile Lösungen von Vanilla und der Shopfinder von SI-Style.

Auch das Schweizer E-Commerce Leaderpanel zog im Rahmen des E-Commerce Reports 2010 das Fazit: „Auf höherem Leistungsniveau in eine mobile Zukunft„.

Diese Tage lancierte nun ExLibris als wohl grösster Schweizer Onlinehändler von Büchern, Musik, Filmen etc. seinen mobilen Verkaufskanal. Dabei steht nicht nur fast das gesamte Sortiment von mehreren Millionen Artikeln zur Verfügung, sondern der mobile Kanal verbindet auch den stationären Handel. Pro Artikel ist ersichtlich, ob dieser nur online oder auch in der nächsten Filiale verfügbar ist. Dabei wird die geographisch nächste Filiale inkl. aktuellem Bestand präsentiert. Die Wahlfreiheit liegt damit beim Kunden.

Online oder in der Filiale? Der Kunde entscheidet situativ.
Online oder in der Filiale? Der Kunde entscheidet situativ.

Artikel-Verfügbarkeit in allen Filialen
Artikel-Verfügbarkeit in allen Filialen in geographischer Nähe.

„Dank typeahead-sensitiver Textsuche, Fotosuche oder Barcodescanning können Artikel rasch gefunden werden und die Nutzer können jederzeit und an jedem Ort die Preis-attraktivität und Verfügbarkeit eines vorliegenden Produktes einfach und schnell vergleichen. Dank integriertem Filialfinder erfährt man sofort, wo sich die nächste Ex Libris-Filiale befindet, ob der gewünschte Artikel verfügbar ist und bekommt dank Google-Maps den Weg dahin angezeigt.“

Realisiert wurde die iApp von youngculture. Integriert sind verschiedene Module weiterer Schweizer Anbieter und Startups wie Kooaba (Cover-Fotosuche), Mirasense (Barcode-Scanner) sowie die mobile Kreditkartenlösung von Datatrans.

Artikelempfehlungen über verschiedene Kanäle.
Artikelempfehlungen über verschiedene Kanäle.

Artikel Empfehlungen erfolgen via traditionelles E-Mail wie auch Social Media Kanäle. Auf dem iPad ist die Darstellung auf den grösseren Screen leicht adaptiert. Eine eigene iPad Variante ist geplant wie auch eine Android-Version.

Ich bin gespannt, wir grosse die angestrebte Wechselwirkung sein wird und wie viele Kunden die mobile Shopping-App in den stationären Handel verbringen mag.

Interessenbindung: ExLibris ist ein Kunde von Carpathia und wir haben konzeptionell an dieser Shopping iApp mitgearbeitet.


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 3057 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.

6 COMMENTS

LEAVE A REPLY