Conversion-Optimierung bei myswisschocolate.ch – Erfahrungsbericht Teil 1 von 3

Clouds

carpathia: e-business // e-commerce.blog

Print Shortlink

Conversion-Optimierung bei myswisschocolate.ch – Erfahrungsbericht Teil 1 von 3

Verteilt auf drei Blogposts in den kommenden Tagen beschreiben wir den Konversionsoptimierungs-Prozess bei einem innovativen Schweizer Jungunternehmen.

Mass Customizing (“Kundenindividuelle Massenproduktion“) liegt im Trend und macht richtig Spass. Internationale Bekanntheit errungen haben in diesem Bereich Angebote wie Nike-ID, MyMüssli und Hunderte mehr.

Aber auch in der Schweiz sind Player bereits seit längerem erfolgreich aktiv. Sei es Freitag mit seinen F-Cut Taschen, Trashic mit Masshemden oder mySwissChocolate mit individuell zusammengestellter Schokolade.

Mit mySwissChocolate.ch wurde am 19. April 2010 ein Online-Service für individuelle Schweizer Schokoladenkreationen lanciert. Der Service bietet dem Kunden eine Auswahl aus 3 Schweizer Premium Couverturen, 10 eigenen Geschmacksrichtungen und 133 verschiedenen Zutaten. Diese ermöglichen insgesamt über 250 Millionen Kombinationen. Zudem besteht die Möglichkeit, auch die Verpackung individuell zu gestalten.

Im November 2010 haben die Gründer, Sven Beichler und Christian Philippi, die Marketingmaschinerie für das Weihnachtsgeschäft in Gang gesetzt. Unter Verwendung von Google Analytics wurden Ziel-Trichter definiert und ausgewertet.

Die Resultate vermochten jedoch nicht befriedigen; was man vermutet hat, war damit belegt. Die durch die Marketingmassnahmen generierten Besucher konnten nicht zu Käufern mutieren.

Der zweite Teil beschreibt, wie man bei Carpathia die Conversion analysierte und Massnahmen nicht nur zu Quick-Wins sondern zu nachhaltigem Erfolg führte.


NEU: Keinen Beitrag mehr verpassen und jeden Sonntag um 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche bequem per E-Mail erhalten. 

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Erik Beyer

Erik Beyer war Spezialist für E-Business und E-Commerce-Projekte mit Schwerpunkt Marktrecherchen, Internet-Marketing, Projektleitung, Qualitätssicherung und Usability bei Carpathia 2010-2012.

More Posts - Website

3 Kommentare

  1. carpathia: e-business // e-commerce.blog » Conversion-Optimierung bei myswisschocolate.ch – Erfahrungsbericht Teil 2 von 3

    [...] November 2010 wurden wir beauftragt, um aus der definierten Ausgangslage nicht nur Massnahmen für Quick-Wins, sondern eine längerfristige gesunde Conversion [...]

  2. carpathia: e-business // e-commerce.blog » Webanalyse: Schweizer Onlineshops im Blindflug

    [...] Dabei lassen sich gerade im E-Commerce durch etablierte Analyse- und Verbesserungsprozesse und eine gelebte Conversions-Optimierungs-Kultur signifikante Verbesserungen erzielen. [...]

  3. carpathia: e-business // e-commerce.blog - Kapital für Masscustomizing, Pioniere mit Mühe und endlich kurzfristige mobile Deals

    [...] zu einem der Vorzeigeunternehmen in Sachen Mass-Customizing, die wir in der Vergangenheit bzgl. Conversion-Optimierung auch schon beraten durften. Zum Ankurbeln ihrer internationalen Expansionspläne wurde eine [...]

Leave a Reply

Mehr in den Kategorien Conversion, E-Business, E-Commerce (558 von 1004 Beiträgen)