Conversion-Optimierung bei geschenkparadies.ch – Erfahrungsbericht Teil 4 von 4

0
45

Im vierten und letzten Teil sind nun harte Fakten gefragt: Ist das Einkaufen bzw. Verschenken einfacher, schneller und vor allem intuitiver geworden? Konnte der Umsatz nicht nur durch Werbung und damit mehr Traffic gesteigert werden, oder konnte dieser durch eine bessere Conversion monetarisiert werden?

Fakten, Fakten, Fakten
Die Betreiber von geschenkparadies.ch haben im Dezember 2011 stark in Online- und TV-Werbung investiert, das zeigen die Besucherstatistiken eindeutig auf. So wuchsen die Besucher-Zahlen im Dezember-Vorjahresvergleich um über 800% an. Konnten sich die vielen Besucher vom Angebot begeistern lassen? Die Antwort ist eindeutig: Ja!

Natürlich ist das Angebot auch gewachsen und 1:1 lassen sich die Vorjahreszahlen nicht vergleichen. Doch die wichtigsten Kennzahlen erhöhten sich nicht nur im einstelligen Prozentbereich, sondern bis um den Faktor 3.

Schenkportale, wie es Geschenkparadies ist, haben von Januar bis Oktober eine relativ stabile, flache Traffic-Kurve. Ab November schnellt diese Kurve bis zu Weihnachten massiv in die Höhe. Die Conversionrate im Dezember 2011 – dem umsatzstärksten Monat der „Geschenkbranche“ – konnte im Vorjahresvergleich um über 20% gesteigert werden.

Noch interessanter ist natürlich der weitere Verlauf des Geschäfts in den ersten Wochen vom Januar und Februar 2012, wenn der Werbedruck wieder zurückgefahren wird. Der Januar 2012 erreicht nicht dieselbe Conversionrate wie der Dezember, verglichen mit dem Januar 2011 ist diese dennoch um über 70% gewachsen. Dasselbe Bild zeigt sich bisher im Februar. Ein gutes Anzeichen dafür, dass die empfohlenen und umgesetzten Optimierungsmassnahmen greifen.

Betriebliche Auswirkungen für Geschenkparadies.ch
Der Erfolg erfordert schnelle und flexible betriebliche Entscheidungen. Z.B. fordern mehr Besucher die Serviceleistungen der Hotline-Mitarbeiter heraus. Je kompetenter und schneller diese antworten, sei es per Telefon oder E-Mail, desto eher sind die Kunden bereit dem Angebot zu vertrauen und zu buchen.

Auch die Serverleistung muss dem Ansturm gerecht werden, denn bereits kleine Verzögerungen können die Conversion erheblich stören. Ist das Gegenteil der Fall, machen negative Kommentare schnell die Runde und der Aufwand diese Wogen zu glätten ist sehr hoch. Dank der guten Vorbereitung konnten die Gefahren erkannt und die notwendigen Ressourcen zum Wohle der Kundschaft organisiert werden.

Für Geschenkparadies.ch war das 4. Quartal 2011 das definitive „Proof of concept“, sprich: Jetzt oder nie. Beflügelt durch die durchs Band positiven Effekte und Feedbacks ist das Unternehmen nun sogar stark am Expandieren. Neue Büroräumlichkeiten sind ab April 2012 in Zürich im Kreis 5 bezugsbereit und bis im nächsten Herbst soll der Bestand von sechs Mitarbeiter auf das Doppelte wachsen. Aktuell ist ein 60 – 100% als Web-Entwickler ausgeschrieben, sowie einen 100% Partner Manager für die Romandie.

Carpathia bedankt sich für das Vertrauen und vor allem spannenden internen Erkenntnisse. Wir wünschen Geschenkparadies.ch weiterhin viel Erfolg und natürlich viele „unvergessliche Erlebnisse“ im schnelllebigen Online-Business!


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4029 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Creative Commons Dual Lizenz Dieser Beitrag ist als Werk unter einer Creative-Commons Lizenz geschützt.
 Was bedeutet das?

LEAVE A REPLY