Die K5 E-Commerce Konferenz aus Sicht der Frau

Carpathia AG - Digital.Business.Blog

Digitale Transformation
Digital-Business - E-Commerce - Mobile - Omni-Channel

Print Shortlink

Die K5 E-Commerce Konferenz aus Sicht der Frau

Am 20./21.09.2012 fand in München zum 2. Mal die K5 Konferenz statt. Ein interessantes 2-Tage-Programm mit Keynotes und Vorträgen zu Wachstumsthemen sowie (Impuls-)Referaten zu Strategiethemen.

Mit insgesamt 902 Teilnehmern und davon (geschätzt) max. nur! 75 Frauen.

Bevor ich auf die für mich interessanten Highlights eingehe, möchte ich gleich zu Beginn eine Aussage von Jochen Krisch aus dem Jahr 2011 zitieren:

„E-Commerce ist Männersache. Vom Konzept bis zum System machen die Jungs das, was sie für toll und richtig halten. Und ob oder wie gut das dann bei Frauen ankommt, ist erstens nachrangig und zweitens deren Sache. Im Zweifel ist das Internet/der E-Commerce eben eine Männerdomäne – und die Frauen (sind „zu dämlich“ und) hinken der (allgemeinen) Entwicklung (einfach  mal wieder) hinterher.“

Nein, wir Frauen sind sicherlich nicht zu dämlich, wir ticken einfach anders UND wir shoppen anders. Frauen sind mit 44% Umsatz-Anteil bei den Online Pure Player (BVH-Zahlen 2010/2011) immerhin eine beachtliche Zielgruppe. Warum dieses Potential verschenken, indem weiterhin Onlineshops konzipiert werden, die auf das zügige „Durchschleusen“ der Kunden ausgerichtet sind?

In der K5 Keynote von Mark Kirschner (Rakuten) wurde genau dieses „Phänomen“ beschrieben. Wir brauchen ein anderes neues Verständnis für den E-Commerce. Bei den meisten Online-Shops steht das Produkt im Vordergrund, nicht die Zielgruppe. Es ist uns anscheinend wichtig, dass der Kunde so schnell wie möglich durch den Checkout „getrieben“ wird.

Wenn jedoch ein Produkt verkauft werden will, geht es allerdings um Kommunikation und Beziehung (übrigens ein typisches Frauenthema). Frauen lieben Emotionen beim Shoppen. Nicht umsonst hat Rakuten in Pinterest investiert, denn Pinterest ist Emotion. Wann treffe ich Sie dort ? Und dass emotionales Verkaufen funktioniert, wurde kürzlich von André Morys beschrieben.

Das grösste Verständnis für die Zielgruppe Frau zeigten die insights von Dominique Locher (LeShop.ch). LeShop wurde gegründet um den Bedürfnissen der berufstätigen Frau entgegenzukommen, denn sie hat ein immenses Zeitproblem um Job und  Familie unter einen Hut zu bekommen. Bei Frauen funktionieren u.a. Onlineshops die ihr Leben einfacher machen.

Mein Einkauf wird zum gewünschten Termin nach Hause geliefert, Familienmitglieder können auf ihren eigenen Devices den Einkaufszettel ergänzen. Ich kann mir zu bestimmten Themen einfache Shopping-Merklisten erstellen. Zum Herbst bedient LeShop Drive die Kunden, die kurzfristig noch etwas benötigen (das soll ja vorkommen ;-)). Online bestellt und 2Std. später abgeholt. Ein Traum oder ?

Insgesamt eine tolle Konferenz, fürs nächste Jahr wünsche ich mir noch etwas mehr Weiblichkeit.


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 2433 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Zu diesem Thema auch interessant:


Diana Versteege

Jahrgang 1968 - Kreativ. Zielorientiert. Und mit SHEcommerce know-how. Kauffrau und Betriebswirtin für Marketing-Kommunikation und seit 2006 mit Leidenschaft selbständig im e-Business und e-Commerce.

More Posts - XING - Twitter - Pinterest - Google Plus

2 Kommentare

  1. Exciting Commerce: SHEcommerce: Die K5 Konferenz aus Sicht der Frau

    […] Erfreulicherweise zieht das Thema inzwischen Kreise. Der neuland Fachtag widmete sich in diesem Jahr dem "femaleCommerce". Auch die Schweizer Kollegen von Carpathia forcieren das Thema und haben eine Initiative für SHECOMMERCE gestartet und gleich mal die K5 Konferenz unter die Lupe genommen: […]

  2. Exciting Commerce: K5 Special: Die Highlights bei Internetworld und ecomPunk

    […] Über die exklusiven ACTA-Ergebnisse ("Die Vielbesteller steigen auf 20%") und weitere Stimmen zur Konferenz ("Online-Handel für Fortgeschrittene") hatten wir bereits geschrieben. Lesenswert auch die K5 aus Sicht der Frau […]

Schreibe einen Kommentar

*

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
K5 die Zweite: Reifer und professioneller E-Commerce, der weiterhin Potentiale vergibt

Die vergangenen zwei Tage ging in München die zweite Ausgabe der K5 "a new kind of E-Commerce Conference" über die...

Schließen