Couch Commerce: So erreicht man die Kunden auf dem Sofa

1
26

In der aktuellen Ausgabe der T3N beschreiben wir, wie die Tablets zunehmend das Wohnzimmer erobern. Im selben Zuge verändern die flachen Geräte das Online-Shopping fundamental.

Bequem, schnell und entspannt können Kunden vom Sofa aus digital einkaufen. Doch wie muss Couch-Commerce gestaltet werden, damit es auch zum Erfolg führt?

Der Fachartikel führt aus, wie die spezielle Nutzungssituation beim Gebrauch von Tablet-Devices für den Online-Einkauf genutzt werden kann. Es ist gerade diese entspannte Anwendung, oft auch in einer sozialen Runde, die speziell den Lustkauf fördert.

Zudem finden sich im Beitrag konzeptionelle Überlegungen wie auch Handlungsempfehlungen, wie herkömmliche Browsershops für das Tablet fit gemacht werden.

Muss es immer eine App sein?

Gerade Tablets sind unseres Erachtens viel mehr Browser-Driven als Smartphones, was auch die Anzahl installierter Apps auf den jeweiligen Devices zeigt. Daher kann auf einem Tablet sehr oft eine intelligente Browser-Shop-Anwendung ihr Ziel schon sehr gut erreichen.

Wer eine eigene Tablet-App in Erwägung zieht, der soll sich jedoch intensiv mit folgenden Fragestellungen auseinandersetzen und dabei insbesondere auch die mittelfristigen Ziele vor Augen halten – sowohl intern als auch im Kontext von Technologie- und Marktentwicklung:

  1. Mit welcher Technologie kann ich den Kundennutzen optimal abdecken?
  2. Was erwarten meine Kunden von mir, und welche Geräte nutzen sie?
  3. Welche Herausforderungen stellen sich an das Marketing zur Promotion und Kommunikation der Tablet-Anwendung?
  4. Wie lässt sich diese Technologie in mein Portfolio und mein System einbinden?
  5. Habe ich intern dieses Know-How oder muss ich es einkaufen?
  6. Welchen Testaufwand muss ich für die unterstützten Plattformen und Devices betreiben?
  7. Wie aufwändig und komplex sind Betrieb und Deployment?

Der Fachartikel ist bei uns als PDF-Download erhältlich. Wir wünschen viel Vergnügen bei der Lektüre.


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4219 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Creative Commons Dual Lizenz Dieser Beitrag ist als Werk unter einer Creative-Commons Lizenz geschützt.
 Was bedeutet das?
letzter ArtikelCyber Monday: 13% der Umsätze via Mobile
nächster ArtikelConversion ist nicht gleich Conversion
Geschäftsführer und Inhaber der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business und E-Commerce. Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Referent an intl. Konferenzen zum Thema E-Commerce und Digitale Transformation im Handel.

1 COMMENT

LEAVE A REPLY