Zalandos Vision von mobile Shopping

Carpathia AG - Digital.Business.Blog

Digitale Transformation
Digital-Business - E-Commerce - Mobile - Omni-Channel

Print Shortlink

Zalandos Vision von mobile Shopping

An der heutigen E-Commerce Konferenz in Zürich habe ich u.a. von den unterschiedlichen Denkweisen gesprochen. Während stationäre wie auch immer noch zahlreiche Multichannel-Händler versuchen, die Probleme von gestern zu lösen, geschweige denn mit den heutigen klar zukommen, beschäftigen sich innovative Händler bereits mit dem Übermorgen.

In Genf hat gestern der Autosalon seine Tore geöffnet. Neben den bekannten Autoherstellern stellt auch Zalando aus – ja, man hat richtig gelesen; Zalando ist am Autosalon mit einem Concept-Car präsent und stellt seine Vision von mobile Shopping vor. Damit bewegt man sich auf ungewöhnlichem Terrain, aber mit einem interessanten Ansatz.

Mobiles Shopping wird nicht mehr nur Smartphones vorbehalten sein, sondern es wird zunehmend auch andere Mobilitäts-Infrastruktur shopping-fähig gemacht. In der Vision von Zalando ist dies ein Auto, ausgerüstet mit Kameras und Augmented-Reality Anwendung, die das Scannen und Identifizieren von Mode-Styles auf der Strasse ermöglichen.

Bestellt wird noch im Fahren und via GPS-Lokalisierung findet der Logistiker das Auto und kann die bestellten Pakete sogleich im Kofferraum deponieren (Cardrops aus Belgien scheint inspiriert zu haben). Selbstverständlich ist auch eine mobile Umkleidekabine enthalten und man Frau kann die vorher auf der Strasse gesehenen Styles sogleich probieren und tragen.

„Als innovatives eCommerce Unternehmen ist Mobile Commerce für uns weit mehr als Zukunftsmusik. Über unsere Zalando App kann man bereits heute unterwegs per Smartphone bestellen. Mit unserem Fashion Concept Car gehen wir noch einen Schritt weiter und zeigen unsere Vision des Mobile Shoppings in etwa 5 Jahren. Wenn man nicht mehr nur per iPad auf dem Sofa bestellen kann, sondern noch mobiler aus dem Fahrzeug heraus“.

Laut Pressemeldung verfügt der Wagen auch über eine Schrei-Hupe (….) – was mir noch fehlte ist,wie die Retourenabwicklung vonstatten geht 😉

Der Zalando-Fashion-Car wurde übrigens von Rinspeed gebaut, der Zürcher Concept-Car-Schmiede unweit des Carpathia Headquarters.

Die Slides und Downloads unserer Referate von heute gibt es übrigens drüben auf der Website.


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 2850 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Zu diesem Thema auch interessant:


Thomas Lang

Jahrgang 1968 - Geschäftsführer und Inhaber der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für E-Business und E-Commerce. Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Referent an intl. Konferenzen zum Thema E-Commerce und Digitale Transformation im Handel.

More Posts - XING - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

1 Kommentar

  1. Im Wandel der Zeit [5 Lesetipps] | Handelskraft – Das E-Commerce und Social-Commerce-Blog

    […] von Mobile Shopping nicht nur Smartphones und Apps. Auf dem 83. Autosalon hat Zalando ein Concept-Car vorgestellt, mobiles Shopping direkt aus dem Auto. Die Vision ist, dass gesehene Must-Haves direkt […]

Schreibe einen Kommentar

*

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Schweizer E-Commerce wächst 2012 um 12%

Heute publizierte der Verband des Schweizer Versandhandels in Zusammenarbeit mit der GfK die Zahlen zum Schweizer Online- und Versandhandel 2012....

Schließen