Massive Umsatzsteigerung in Deutschland: EUR 49.7 Milliarden E-Commerce Umsätze mit Waren und Dienstleistungen

0
154

Der BVH publizierte heute die Umsatzzahlen für das vergangene Geschäftsjahr. Bereits wähend des Jahres 2013 wurden die Prognosen zwei Mal nach oben korrigiert.

Nun liegen die Resultate vor; der Versandhandel – davon 81% über elektronische Kanäle – in Deutschland beträgt bereits 11.2% am Einzelhandelsvolumen (Detailhandelsumsatz).

Die wichtigsten Umsatz-Kennziffern in der Übersicht:

Alle Werte in Milliarden Euro20122013
Versandhandel mit Waren40.148.5 (steuerbereinigt)
  • davon klassische Bestellwege (19%)
11.79.2
  • davon E-Commerce (81%)
27.639.1*
E-Commerce Umsätze37.349.7
  • davon Waren
27.639.1*
  • davon Digitale Güter und Service
9.79.2

*) nur beschränkte Vergleichbarkeit mit dem Vorjahr da 2013 die Studienmethodik verändert wurde und neu auch Shopping-Clubs und Onlinemarktplätze berücksichtigt sind.

Damit ist der E-Commerce in Deutschland weiter exponentiell gewachsen. 2.5 Milliarden konnte er zu Gunsten der klassischen Bestellwege zulegen, die restlichen knapp 10 Milliarden gingen wohl zu Lasten des stationären Handels rsp. etwas weniger aufgrund der veränderten Studienmethodik.

Umsatzentwicklung deutscher Versandhandel 2009-2013 - jeweils Versandhandel total und Anteil E-Commerce - Quelle BVH
Umsatzentwicklung deutscher Versandhandel 2009-2013 – jeweils Versandhandel total und Anteil E-Commerce – Quelle BVH

Einige ausgewählte Werte

Die stärksten Warengruppen

Umsätze nach Warengruppen - Quelle: BVH
Umsätze nach Warengruppen – Quelle: BVH
Die stärksten Services und digitalen Güter

Umsatzverteilung der digitalen Güter und Services - Quelle: BVH
Umsatzverteilung der digitalen Güter und Services – Quelle: BVH
Umsatzanteile der Versendertypen

Umsatzanteile der Versendertypen - Quelle: BVH
Umsatzanteile der Versendertypen – Quelle: BVH
Umsatzverteilung nach Geschlecht und Versendertypen; Frauen deutlich Multi-Channel affiner und kaufen bevorzugt bei Versendern mit stationären Hintergrund wie auch bei TV-Shopping-Anbietern

Umsatzverteilung nach Geschlecht und Versendertypen - Quelle: BVH
Umsatzverteilung nach Geschlecht und Versendertypen – Quelle: BVH
Einkaufsverhalten nach Geschlecht; Frauen sind für 58% des Online-Umsatzes verantwortlich (SHEcommerce)! Der Rest mutet schon fast stereotypisch an:

  • Frauen top bei Bekleidung und Schuhen wie auch Bücher, Spielwaren, Heimtextilien etc.
  • Männer top bei Elektronik und Computer wie auch Auto, Motorrad

Warengruppen und Einkaufsverhalten nach Geschlecht - Quelle: BVH
Warengruppen und Einkaufsverhalten nach Geschlecht – Quelle: BVH
Zahlungsmethoden im Vergleich

Zahlungsmethoden im Vergleich - Quelle: BVH
Zahlungsmethoden im Vergleich – Quelle: BVH

Auch für 2014 wird ein starkes Wachstum prognostiziert

Ein weiterhin anhaltendes Wachstum – von dem Schweizer Versendern nur träumen können – sagt der BVH dem Versandhandel voraus. Das E-Commerce Wachstum wird mit knapp 25% prognostiziert mit einer weiteren Verschiebung zu Lasten der klassischen Bestellwege – und wohl weiteren Milliarden, die dem stationären Handel wegbrechen werden.

Prognose 2014 für den deutschen Versandhandel - Quelle: BVH
Prognose 2014 für den deutschen Versandhandel – Quelle: BVH

Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4289 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Creative Commons Dual Lizenz Dieser Beitrag ist als Werk unter einer Creative-Commons Lizenz geschützt.
 Was bedeutet das?

LEAVE A REPLY