Coop knackte 2014 online die Umsatzmilliarde

1
41

Bereits vor einem Jahr musste man zugestehen, dass mit Coop online zu rechnen ist.

2014 setzte der Basler Detailhändler nun seine Online-Strategie unmissverständlich fort und legte heute beeindruckende Zahlen für 2014 vor.

„Erstmals erreichte die Coop-Gruppe 2014 einen Nettoerlös von über einer Milliarde Schweizer Franken mit dem Online-Handel. Die Online-Shops im Detailhandel erzielten ein Wachstum von 53,0 % auf CHF 450 Millionen.“

In den Flächen konnte man 2014 um 0.7% zulegen, das reale Wachstum ist Coop vor allem online gelungen. So wurde online neben den 450 Mio. im Detailhandel auch 673 Mio. im Grosshandel erzielt.

Konsolidierung von nettoshop.ch

Das Onlinewachstum von 53% ist jedoch nur etwa zur Hälfte organisch (vgl. unten). Der Ende 2013 von Coop übernommene nettoshop.ch trägt da einen wesentlichen Bestandteil zum „Umsatzwachstum“ bei.

Für nettoshop.ch alleine wurde für 2013 ein Umsatz von über 75 Mio. geschätzt. Wie auf Anfrage bestätigt, ist der nettoshop-Umsatz wie auch derjenige von den mitgekauften Schubiger Küchen bei Fust eingerechnet. Fust selber ist im Frühling 2014 ebenfalls mit einem neuen Onlineshop gestartet.

Microspot auf der Überholspur

Die äusserst preisagressive Strategie vom Online Pureplayer Microspot hinterlässt seine Spuren. Nachdem bereits im Vorjahr ein Wachstum von knapp 30% erzielt wurde, konnte Microspot 2014 um satte 45% zulegen und ist um 45 Mio. auf einen Nettoerlös von CHF 146 Mio. angewachsen.

Branchenkenner zweifeln jedoch an der Rentabilität der (aktuellen) Strategie:

coop@home und die weiteren Coop Onlineshops

Über das Wachstum von coop@home und die Marktverhältnisse bei Onlinelebensmittel haben wir bereits separat berichtet. Erwähnenswert ist, dass die Onlineumsätze von der im Frühling 2014 lancierten Wein-Plattform Mondovino bei coop@home zugerechnet werden, wie die Medienstelle auf Anfrage bestätigte. Ein Grossteil der Mondovino Kunden würde jedoch den Wein stationär abholen,  was dann der Fläche zugerechnet wird.

20132014Veränderung
Coop@Home103.0114.0+10.7%
Microspot101.0146.0+44.6%
„Rest“93190+65.7%
Total297450.0+51.5%

Im „Rest“ sind alle weiteren Onlineshops der Coop Gruppe inkl. der Akquisitionen nettoshop.ch / Schubiger enthalten. Deren konsolidierter Onlineumsatz dürfte nahezu CHF 80 Mio. betragen haben. Damit beläuft sich der bereinigte Rest-Umsatz auf ca. CHF 110 Mio. oder einem Plus von 18%.

Das Gesamtwachstum wäre dann bereinigt um diese Zukäufe bei etwa 25% oder 17 Mio. Mit Coop ist also weiterhin online zu rechnen. Nicht umsonst plant man im Elektronik-Handel mit Logistik-Investitionen von CHF 70 Mio.

Das vollständige Unternehmensergebnis will Coop am 17. Februar publizieren.


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 3057 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.

1 COMMENT

LEAVE A REPLY