Kooperation von ZALANDO mit AMAZE – ABOUT YOU hat's vorgemacht

1
73

Gestern startete AMAZE ihre Mode- und Lifestyle-App, die individuelle Outfits und Streetstyles aus den Modemetropolen für Millionen potentielle User mit einem Swipe zugänglich macht.

IMG_2292

Die App ist intuitiv, mit „gelernten“ Führungs-Elementen, zu bedienen. Speziell das Swiping-Interface macht es dem User möglich, die Trends spielerisch zu entdecken.

„Wir wollen nicht einfach Produkte auf dem Smartphone anbieten, sondern ein Erlebnis. Unsere App ermöglicht eine innovative Reise durch die Modewelt, sie macht Spass und liefert täglich aktuelle und frische Inspiration.“

Sagt Michael Ardelt, Gründer und CEO von AMAZE.

Ganz im Sinne der Personalisierung soll AMAZE dabei lernen, welche Styles Dich wirklich interessieren und mit jedem Swipe noch individuellere Modeinspiration anzeigen – wie intelligent die App tatsächlich ist, mögt ihr bitte selbst überprüfen 😉

Gefällt einem ein Outfit, können einzelne Produkte oder komplette Outfits auf einer Wunschliste gespeichert und im nächsten Schritt gekauft werden. Soweit wirklich nichts Neues.

Eher neu ist die Community „führender“ Modeblogger, wie Nike van Dinther und Sarah Gottschalk des Vogue Partnerblogs This is Jane Wayne, Katja Schweitzberger von Les Mads oder Cloudy Zakrocki von Interview welche täglich neue Looks zeigen und Einblicke in die neusten Modetrends bieten.

Richtig neu ist die exklusive Kooperation mit Zalando und damit der Anbindung  an deren Fulfillment. Neben dem Angebot aus über 1’500 Modemarken, darunter Topshop, Gap, Liebeskind oder Michael Kors, geniessen Kunden und notabene auch das Team von theamazeapp.com die kostenlose Lieferung und Rücksendung sowie eine einfache Kaufabwicklung – Dabei erfolgt die Synchronisation aller ausgewählten Artikel im Warenkorb auch gleich über das persönliche Zalando Kundenkonto direkt in der AMAZE App.

„Die Kooperation mit AMAZE ist ein weiterer Schritt für Zalando, um das Angebot für Mobile Shopping auszubauen.“

Sagt Christoph Lütke Schelhowe, Zalando VP Customer Experience.

Zalando hat im letzten Jahr mit dem eigenen mobilen Angebot aber auch selbst grosse Schritte gemacht. Bezüglich Situationsadaption und technische Umsetzung, Orientierung und Präsentation, User-Experience, Funktionalität, Usability und Conversion lässt Zalando heutige, mobile Wünsche kaum unerfüllt. Zalando hat darum, wie ich finde verdient, den diesjährigen Swiss E-Commerce Award in der Kategorie „Mobile Commerce“ gewonnen.

Christian Drehkopf, bei Zalando Product Owner Mobile Apps und Product Owner Customer Engagement hat auf der Swiss E-Commerce Connect, im Vorfeld der festlichen Award-Verleihung, ein paar spannende Einblicke gegeben und unter vielen anderen auch Jochen Krisch zum Tweeten ermuntert.

Neben dem, dass Zalando ihre eigene Arbeit im Bereich Mobile speziell gut macht, adaptiert Zalando mit der Kooperation mit AMAZE nun auch das Prinzip der „Öffnung gegenüber Dritten und dem Hereinholen externer Innovation“ auf den E-Commerce.

ABOUT YOU hat’s jedoch vorgemacht und geht mit ABOUT DEVELOPPER noch einen Schritt weiter um seine Endkunden-Innovationen voranzutreiben. Warum und wie? Das erklärt Tarek Müller im folgenden Video von 15:07 bis 19:40.


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 3927 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Creative Commons Dual Lizenz Dieser Beitrag ist als Werk unter einer Creative-Commons Lizenz geschützt.
 Was bedeutet das?

1 COMMENT

LEAVE A REPLY