Zalando in Zahlen: Wie viel gibt der Schweizer Markt noch her?

Carpathia AG - Digital.Business.Blog

Digitale Transformation
Digital-Business - E-Commerce - Mobile - Omni-Channel

Print Shortlink

Zalando in Zahlen: Wie viel gibt der Schweizer Markt noch her?

Neues Paket-Design bei Zalando

Zalando veröffentlichte gestern ihre offiziellen Zahlen zum 3. Quartal 2015 auf Gruppen- wie auch auf DACH-Ebene und gab einen Ausblick auf das Jahresergebnis.

Demnach ist Zalando voll auf Kurs, die EUR 3 Milliarden Umsatz Grenze in diesem Jahr zu knacken.

Starkes Wachstum – schlechteres Ergebnis im 3Q15

Das Wachstum konnte im 3. Quartal über alle Länder Hinweg auf rekordverdächtige 42% gesteigert werden und der Gesamtumsatz ist per Ende September 2015 bereits fast so hoch, wie das Jahresergebnis 2014. Also bereits vor dem in der Regel sehr starken 4. Quartal.

Umsätze und Wachstum im 3. Quartal 2015 - Quelle: Zalando

Umsätze und Wachstum im 3. Quartal 2015 – Quelle: Zalando

Trotz starkem Wachstum auf EUR 2.1 Mrd schliesst das 3. Quartal für sich betrachtet mit einem negativen Ergebnis und einem Minus von EUR 24 Mio (EBIT -3.3% / Umsatz EUR 713 Mio) – gleichzeitig weist das Gesamtergebnis der ersten 9 Monate immer noch eine positive EBIT-Marge von 1.7% auf (Vorjahreswert per 30.9.14: 1%).

2015: CHF 400 Mio Umsatz in der Schweiz?

Zahlen für die Schweiz werden von Zalando nach wie vor nicht separat ausgewiesen. Im vergangenen Jahr haben wir den von Zalando in der Schweiz erzielten Umsatz aufgrund verschiedener Parameter auf CHF 325 Mio. geschätzt, was Zalando den 3. Platz der umsatzstärksten Schweizer Onlineshops sicherte.

Mit der Publikation der Halbjahreszahlen haben wir für die NZZ eine Schätzung für das erste Halbjahr 2015 mit CHF 200 Mio. plausibilisiert.

Das Gesamtwachstum für den DACH-Raum beläuft sich in den ersten 9 Monaten auf knapp 30%. Es darf erwartet werden, dass dieses Wachstum im 4. Quartal noch leicht ansteigt.

Das vergangene 2014 betrachtet, erzielte Zalando im DACH-Raum (Deutschland, Österreich und Schweiz) EUR 1,234 Mrd. Umsatz. Laut EHI/Statista fallen hiervon EUR 872 Mio auf Deutschland und EUR 95 Mio auf Österreich (iBusiness Poster [PDF]). Die Schweiz machte demnach 2014 knapp 22% des Zalando DACH-Umsatzes aus, worauf sich auch die CHF 325 Mio legitimieren (Umrechnungskurs 1.20 per Ende 2014).

Per Ende September 2015 macht DACH EUR 1.13 Mrd. Umsatz, was 54% des Gruppenumsatzes entspricht. Werden per Ende Jahr die EUR 3 Mrd. Umsatz gesamthaft erreicht, entfielen bei gleichbleibenden Verhältnissen EUR 1.62 Mrd. auf DACH und davon EUR 356 Mio. auf die Schweiz was nach aktuellem Kurs (1.05) CHF 375 Mio. entsprechen würde.

Mit dem alten Kurs von 1.20 wären dies gar CHF 425 Mio. Da Zalando – wie viele andere – die Kursdifferenz aufgrund der Kostenverteilung CH / EU nicht vollumfänglich weitergeben kann (zB bleiben die Portokosten der Schweizer Post trotz tiefem EUR unverändert, dasselbe gilt für Marketingkosten in der Schweiz), dürfte der Umsatz in etwa in der Mitte der beiden Werte liegen.

Demnach könnte Zalando Schweiz 2015 um weitere CHF 75 Mio auf CHF 400 Mio wachsen, wechselkursbereinigt wäre dies gar ein Plus von CHF 100 Mio. Wir werden versuchen, diese Zahl aufgrund unserer Erhebungsmethodik noch zu erhärten.

Weiterhin beeindruckende Werte für die „Stellschrauben im E-Commerce“

Die Leistungszahlen von Zalando auf Gruppen-Ebene bleiben beeindruckend. So konnte der Mobile-Anteil im 3. Quartal auf knapp 59% gesteigert werden, die Anzahl aktiver Kunde und deren Kauffrequenz ebenfalls. Leicht rückläufig sind hingegen die Warenkorb-Grössen.

Hingegen stabil auf tiefem Niveau die Marketing-Ausgaben und auf höherem Niveau als im Vorjahr die Fulfillment-Kosten. Letztere mutmasslich immer noch der grosszügigeren Politik für Kauf gegen Rechnung und damit dem erhöhten Zahlungsausfall-Risikos geschuldet.

Wichtigste E-Commerce Kenngrössen - Quelle: Zalando

Wichtigste E-Commerce Kenngrössen – Quelle: Zalando


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 2856 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Zu diesem Thema auch interessant:


Thomas Lang

Jahrgang 1968 - Geschäftsführer und Inhaber der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für E-Business und E-Commerce. Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Referent an intl. Konferenzen zum Thema E-Commerce und Digitale Transformation im Handel.

More Posts - XING - Twitter - Facebook - LinkedIn - Google Plus

Schreibe einen Kommentar

*

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
happy
Onlinehandel freut sich auf Weihnachten und 2016

Nicht weil er besonders brav war, sondern vielmehr weil er seine Hausaufgaben teilweise sehr gut gemacht hat - denn auch...

Schließen