Neuer lokaler Marktplatz für das Rheintal: hierbeimir.ch als Beta gestartet

0
87

Und noch ein Marktplatz ist in der Schweiz gestartet. Nein, kein neues Siroop sondern ein Pendant zum Berner Kaloka.ch ist im Osten der Schweiz rund um Liechtenstein im Rheintal als Beta online gegangen. Statt eines kurzen Kunstnamens wie bei Kaloka oder Siroop wurde der lokale Marktplatz „Hierbeimir“ getauft. Hinter dem Projekt steckt das Vaduzer Medienhaus

Hierbeimir.ch Startseite

Aktuell präsentieren sich 21 kleine und im Rheintal ansässige Händler auf der Plattform.

Die Vision

Das Rheintal ist ein wahres – und vor allem vielschichtiges – Einkaufsparadies. Viele Perlen bleiben jedoch unentdeckt, weil kaum bekannt und auch im Internet wenig sichtbar. «hierbeimir» will dem Einzelhandel, aber auch Direktvermarktern die verdiente Aufmerksamkeit im Internet verschaffen. «hierbeimir» ist ein regional ausgerichteter Online-Marktplatz (Local Shopping) für den Wirtschaftsraum Sargans, Liechtenstein, Werdenberg bis Oberriet.

Anders als bei sonst bekannten lokalen Marktplätzen ist keine grössere Stadt zentraler Ausgangspunkt, sondern eine Region mit einer gewissen Verteilung wie man auf der Kartenansicht gut erkennen kann.

Hierbeimir Händler Karte

Folgende Liefermöglichkeiten stehen zur Auswahl:

  1.  Wir liefern am gleichen Tag an Ihre Haustüre oder Ihr Geschäft «Same Day»
    Bestellung bis 11 Uhr liefern wir für CHF 12.90 am gleichen Tag (Montag bis Freitag, ausgenommen Feiertage) ab 17 Uhr bis spätestens 20 Uhr an Ihre Lieferadresse
  2. Abholen im Geschäft «Click & Collect»
    Die Ware ist für Sie in der Regel 30 Minuten nach Ihrer Bestellung abholbereit.
  3. Lieferung durch Händler (wenn angeboten)
    Verschiedene Händler liefern mit eigenem Lieferservice.
  4. Postversand (wenn angeboten)
    Postversand «Economy» CHF 6.50.  Kaufen Sie Artikel verschiedener Händler, werden die Versandgebühren kumuliert.

Anders als bei Kaloka werden zum Start die Gebühren für die Same Day Lieferung direkt erhoben, aber eine Lieferung per Post erfolgt in die ganze Schweiz.

Beta zunächst für 6 Monate?

Spannend wird sein, wie sich solch ein Angebot etablieren kann, einerseits vom Angebot her, aber natürlich auch von der Nachfrageseite.  Gerade zum Start ist so ein Henne-Ei Problem nur schwer zu lösen.

Gemäss früheren Medienberichten zufolge, soll hierbeimir zunächst für 6 Monate getestet werden. Ich denke für ein solches Projekt braucht es deutlich mehr Zeit – Aber mal sehen, wie stark die Medienreichweite des Mutterhauses genutzt wird um dieses Projekt anzuschieben.

Auf jeden Fall wird es spannend wie sich lokale Marktplätze in der Schweiz etablieren können. Dieser Ansatz wird ja gerne im Voraus zum Scheitern verurteilt. Aber der Schweizer markt war ja schon immer für Überraschungen gut.

Eingesetzte Technologie

Gemäss Built With läuft der Marktplatz auf einem Presta Shop. Sollte ein Standard Modul hierfür verwendet worden sein wäre das ein andere Ansatz, als z.B. bei Kaloka die die Lösung von Atalanda benutzen.

 

Über Marktplätze werden wir auch an der Connect Konferenz vom 11. Mai sprechen. Unter anderem im Interview mit Constantin Hilt von Siroop. Die letzten Ticktes sind hier erhältlich.


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4016 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Creative Commons Dual Lizenz Dieser Beitrag ist als Werk unter einer Creative-Commons Lizenz geschützt.
 Was bedeutet das?

LEAVE A REPLY