Cross-Channel Pick-up im Vergleich

0
511

Diese Woche gab Coop die Medienmitteilung raus, dass bald in Coop-Online-Shops bestellte Produkte auch an Pick-up-Stationen anderer Coop-Formate geliefert werden können. Oder anders ausgedrückt: Das ursprüngliche In-Channel-Angebot wird nun durch ein Cross-Channel-Angebot, also shopübergreifend, erweitert. Das Chloé Parfum kaufe ich also online in der Import Parfumerie und lasse es mir kostenlos in den Coop-Supermarkt in meiner Nähe liefern, wo ich nach der Arbeit sowieso mein Abendessen einkaufe.

Mit der Ergänzung der In-Channel um die Cross-Channel-Stationen wird das Coop Pick-up-Stationen-Netz nach eigenen Angaben bis Ende Mai 1100 Abholstationen bieten.

Mit dem Angebot Click and Collect und schweizweiten Pick-Stationen ist Coop, wie wir wissen, nicht allein: Bei der Migros heisst es jedoch PickMup. Auch bei ihr geht Cross-Channel: Ich kann ein Buch bei ExLibris bestellen und es in den Fitnesspark Banane in Winterthur liefern lassen. Die Vision, so Dominique Locher zu Blick:

Unsere Vision ist es, dass 90 Prozent aller Schweizer Haushalte innert maximal 15 Minuten einen der knapp 300 Pick-up-Punkte erreichen.

Bis heute wartet Coops Mitbewerber jedoch mit 333 PickMup-Stationen auf (s. Grafik unten), deutlich weniger, als den geplanten 1100 bei Coop. In punkto Kosten und Abholzeiten sowie Art der bestellten Artikel unterscheidet sich der Service der beiden allerdings kaum. Für die Abholung braucht es bei der Migros einen Code, bei Coop nicht für die Abholung, sondern nur für das Track and Trace. Bei beiden können die bestellten Artikel aber nicht an den Pick-Stationen bezahlt werden (mit Ausnahme von Coop Bau + Hobby: Bestellungen von diesem Onlineshop können an Pick-up-Stationen bezahlt werden).

Für die Rücksendung jedoch muss sich der Coop-Kunde an die Post wenden oder direkt an eine Verkaufsstelle des jeweiligen Onlineshops, Migros-Kunden bringen die bestellten Artikel einfach wieder an eine PickMup-Station zurück.

Die Beispiele mit dem Parfum aus der Import Parfumerie oder dem Buch aus ExLibris zeigen aber auch: Nicht immer macht das Angebot Sinn. Für den Kunden wird es vor allem dann interessant, wenn er sich damit Lieferkosten oder den Weg zur Post für die Abholung sparen kann. Was bei den zuvor genannten Beispielen nicht der Fall wäre: Denn wieso sollte ich mir ein Parfum in meine Coop Filiale liefern lassen, wenn ich es mir ebenfalls kostenlos direkt vor die Haustür bestellen kann? Genauso das Buch von ExLibris ins Fitness – na gut, wenigstens könnte ich dann auf dem Heimweg schon darin schmökern.

 


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4028 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Creative Commons Dual Lizenz Dieser Beitrag ist als Werk unter einer Creative-Commons Lizenz geschützt.
 Was bedeutet das?

LEAVE A REPLY