Neuer «Drive» für LeShop? Migros beteiligt sich an EmmasBox

0
795

Die Migros hat im Frühjahr ihrer Tochter LeShop den Stecker bei deren Abholstationen Drive gezogen (LeShop schliesst seine zwei DRIVEs und setzt auf PickMup Abholorte).

Die beiden Drive-In Abholstationen in Studen/BE und Staufen/AG zeichneten sich u.a. dadurch aus, dass sie ebenfalls Logistik-Hubs waren. Kommissioniert wurde vor Ort aus einem Sortiment von mehreren Tausend Artikeln.

Mit der im Frühjahr kommunizierten Schliessung wollte man sich auf Seiten LeShop auf die konzerneigenen PickMup Standorte konzentrieren (Cross-Channel: Migros forciert Click & Collect shopübergreifend). Der Nachteil daran, die Standorte haben bislang kaum die Möglichkeit, die Ware zu kühlen.

Heute wurde bekannt, dass sich die Migros an EmmasBox beteiligt hat, einem Unternehmen aus München, dass sich auf automatisierte Abholstationen ähnlich den MyPost24 Automaten spezialisiert hat, jedoch Fächer mit 3 Temperaturzonen speziell für Frischprodukte anbietet.

EmmasBox Abholstationen - hier für Edeka. Bild: Emmasbox.de
EmmasBox Abholstationen – hier für Edeka. Bild: Emmasbox.de

Die Kollegen vom Supermarktblog haben EmmasBox im Januar einem Test unterzogen und erklären die Funktionsweise.

Im DACH-Raum haben bereits verschiedene Lebensmittel-Anbieter EmmasBox in Betrieb, so u.a. die österreichische Unimarkt oder in Deutschland Edeka oder Kaufland.

EmmasBox könnte Migros‘ LeShop-Abholprobleme lösen

Kurz vor dem Aus der beiden LeShop-DRIVES im April dieses Jahres kam im März bereits das Aus für den Pilotversuch mit dem Speedyshop im Hauptbahnhof Zürich (SBB stellen Speedyshop aufs Abstellgleis). Via die SBB konnte man dort Lebensmittel von der Migros  innert 30 Minuten an einen Paketautomaten der Post (notabene ohne Kühlmöglichkeiten) liefern lassen.

In diesem Kontext ist diese Beteiligung der Migros an EmmasBox strategisch äusserst sinnvoll. Lösen die Abholstationen von EmmasBox doch der Migros gleich die Probleme, welche die DRIVEs (teure und personalintensive Infrastruktur) rsp. die Lieferung an die PickMup-Standorte oder der Speedyshop (beide bieten kein Kühlmöglichkeiten) nicht lösen konnten.

Ob wir wohl bald EmmasBoxen in leuchtendem Migros-Orange in der Schweiz begegnen werden und dort LeShop Lieferungen abholen können?

Ein durchaus spannender Gedanke.

PS: Vielleicht wird aus Emmas Box auch bald Ms Box? 😉


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4472 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Creative Commons Dual Lizenz Dieser Beitrag ist als Werk unter einer Creative-Commons Lizenz geschützt.
 Was bedeutet das?

LEAVE A REPLY