Migros wächst Online ebenfalls deutlich – LeShop im Minus

0
793

Die Migros publizierte heute ihre Zahlen nachdem Coop dasselbe vorige Woche bereits getan hat. Der Gruppenumsatz konnten mit CHF 28 Milliarden auf Vorjahresniveau gehalten und ein Umsatzplus von 1% verbucht werden. Ähnlich wie bei Coop (Coop legte 2017 online erneut kräftig)  findet sich auch bei der Migros das Onlinewachstum primär in den Online-Formaten.

Insgesamt vermeldet die Migros Onlineumsätze (B2C, B2B wie auch Reisen) von CHF 1.95 Milliarden und ist laut eigenen Angaben nach wie vor die Nummer 1 der Schweiz. Die wichtigsten Umsätze mit Fokus E-Commerce:

Fachmärkte

Die Online-Shops der Fachmarktformate Doit-Garden, Melectronics, Micasa und SportXX, verzeichneten ein Wachstum der Onlineumsätze um 25%. Zahlen zu den Umsätzen werden nicht publiziert.

Digitec-Galaxus

Wie bereits letzte Woche vermeldet, konnten die beiden Onlineshops Digitec und Galaxus zusammen ihren Warenumsatz um 18.5% auf CHF 834 Mio. steigern. Der Split zwischen den beiden Onlineshops wird nicht bekannt gegeben, wir schätzen ihn jedoch aufgrund verschiedener Marktsignale auf CHF 690 Mio (Digitec) und CHF 144 Mio (Galaxus).

ExLibris

Ex Libris steigerte seinen Onlineumsatz mit Waren um 8% auf einen neuen Höchstwert, den wir auf CHF 81 Mio schätzen – offiziell wird die Zahl nicht kommuniziert. Ex Libris generiert mittleweile nach unseren Beobachtungen gegen 80% seiner Unternehmensumsätze online und vermeldete letzte Woche eine Neustrukturierung ihres Filialgeschäfts (Ex Libris transformiert vom Filialisten zum Pureplayer)

LeShop

Die mit der grössten Spannung erwartete Zahl ist der Umsatz von LeShop, wo letztes Jahr einige Veränderungen stattgefunden haben. Die DRIVE Abholkonzepte wurden geschlossen und Urs Schumacher hat die Führung von Dominique Locher übernommen.

LeShop muss eine Umsatzeinbusse von -0.5% vermeldet und kommt neu auf einen Umsatz von CHF 181 Mio. Bereinigt um die Schliessung der DRIVE-Formate resultiere ein Umsatzplus von 2.9%

2017 verkaufte die Migros unter anderem den Probikeshop an die Signa Holding wie auch die OfficeWorld-iba Gruppe – beides Unternehmen, die bislang zu den Onlineumsätzen der Migros beigetragen haben.

Das Abholstellen-Netzwerk PickMup baute die Migros im vergangenen Jahr auf 746 Standorte aus und öffnete es gleichzeitig auch für Anbieter ausserhalb des Konzern (Brack lanciert neuen Onlineshop und kooperiert mit der Migros).

Ein Kommentar zum Schweizer Online-Lebensmittelhandel und die Neuverteilung der Marktanteile folgt.

Migros und Auswahl Onlineshop-Formate – Symbolbild


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4570 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Creative Commons Dual Lizenz Dieser Beitrag ist als Werk unter einer Creative-Commons Lizenz geschützt.
 Was bedeutet das?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT