Zalando in Zahlen: CHF 685 Mio Umsatz und ein Volumen von 15.2 Mio Paketen in der Schweiz 2017 [Schätzung]

1
1257

Der stationäre Schweizer Modehandel ist nicht zu beneiden und schwächelt seit geraumer Zeit. Kommt hinzu, dass sich die herkömmlichen Konzepte schon länger öffentlich dem Vergleich mit Zalando stellen müssen, wo auch für 2017 wiederum Rekordzahlen vermeldet wurden.

Gemäss den bislang provisorischen Zahlen hat Zalando seinen Umatz gruppenweit um gut 23% steigern können auf ca. EUR 4.5 Milliarden und strebt eine bereinigte EBIT-Marge von 4.7% bis 4.9% an, was rund EUR 209 bis 222 Millionen entspricht. Die definitiven Zahlen sollen am 1. März publiziert werden.

Zalando.ch wächst weiterhin stark und erreicht Paketrekord

Die Schweiz wächst weiterhin stark und wie gemeinhin bekannt, auch überdurchschnittlich innerhalb der Zalando-Gruppe. So verkündeten im Rahmen der Publikation des Retail-Outlook 2018 der Credit-Suisse die Studienverfasser:

Die Schweizer kaufen pro Kopf überdurchschnittlich viel bei Zalando ein – mehr als zum Beispiel Deutsche oder Österreicher.

Unseren Berechnungen zufolge beförderte die Post 2017 ein Total von 15.2 Mio Paketen:

Schätzung Umsatz und Paketmengen Zalando Schweiz 2017 – Quelle: Carpathia AG
Schätzung Umsatz und Paketmengen Zalando Schweiz 2017 – Quelle: Carpathia AG

Rund 9.5 Mio Pakete hat die Post in die Schweizer Haushalte im vergangenen Jahr zugestellt. Davon wurde eine Quote von 60% wieder retourniert, was zusätzlichen 5.7 Mio Retouren-Paketen entspricht.

Wie im vergangen Jahr kalkulieren wir mit einer Paket-Retourenquote von 60% und einer Wert-Retourenquote von 50%, da die Pakete jeweils nicht mehr immer den gesamten Inhalt bei der Rücksendung beinhalten.

CHF 700 Mio Umsatzmarke noch nicht erreicht

Unseren mehrdimensionalen Berechnungen zufolge hat Zalando die Umsatzmarke von CHF 700 Mio. in der Schweiz noch nicht erreicht und hat damit H&M knapp noch nicht einholen können (Hat Zalando in der Schweiz H&M 2017 umsatzmässig überholt?).

Hier waren die Medien etwas vorschnell und wiederum einige davon haben vor lauter Verzückung mich gar zum neuen Zalando-Geschäftsführer ernannt;-).

Die von uns errechneten CHF 685 Mio. stellen einen neuen Höchswert dar und kommen dem Umsatz von H&M in der Schweiz (2017: 699 Mio.) bereits gefährlich nahe.

Konsolidiertes Umsatzvolumen von Bayard, Brunschwig, Herren-Globus, PKZ und Schild überholt

Doch Zalando braucht den Vergleich mit anderen Grössen des Schweizer Modehandles nicht zu scheuen. Entsprechen diese 685 Mio. doch gar einem höheren Umsatzvolumen wie die Modehäuser Brunschwig/Grieder (ca. 190 Mio), PKZ (ca. 170 Mio), Schild (146 Mio), Bayard (ca. 100 Mio) und Herren Globus (68 Mio) gesamthaft über alle Kanäle in der Schweiz!

Und dies notabene ohne einen einzigen Mitarbeiter in der Schweiz. Die Fragen, die sich der Schweizer (Mode)Detailhandel gefallen lassen muss:

  • Wie konnte das nur passieren?
  • Wie konnte man so lange offensichtlich die veränderten Kundenbedürfnissen ignorieren?

Der für 2017 errechnete Umsatz für Zalando in der Schweiz entspricht einer Steigerungsrate von 28% und ist mitunter dadurch zu begründen, dass die Schweizer im DACH-Raum überdurchschnittlich viel kaufen und die Schätzung für 2016 eher defensiv ausgefallen ist.

Schätzung Umsätze Zalando Schweiz 2012-2017 – Quelle: Carpathia AG
Schätzung Umsätze Zalando Schweiz 2012-2017 – Quelle: Carpathia AG

 



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4622 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


Creative Commons Dual Lizenz Dieser Beitrag ist als Werk unter einer Creative-Commons Lizenz geschützt.
 Was bedeutet das?

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT