Filmriss oder "back to the roots"

0
95

Kitag InformationZürichs Kino-Lokalmatador, die Kitag AG, rüstet ihren Server auf, daher sind weder Reservationen noch Maestro- und Kreditkartenzahlungen vor Ort möglich. Während 2 Tagen…

Gar der Tages-Anzeiger warnte seine Leserschaft in seiner Freitags-Ausgabe vor diesem Unterbruch.

Tages-Anzeiger 19-Okt-2006; Seite 19

Also nochmals, wir sind hier im 21 Jahrhundert und Zürichs grösster Kino-Betreiber rüstet seinen Server auf (gem. Presse hat die Kitag 1 Server, auf dem sie all ihre Daten gelagert hat). Dies dauere gem. Tagi dann 15 Stunden und daher wird die gesamte IT-Prozessunterstützung für Zürichs 8 grösste Kinos mit 35 Sälen heruntergefahren.

Unglaublich; andernorts gilt die IT als mission-critical, werden Backup- und FailOver-Szenarien geübt sowie redundante Systeme kofiguriert im Sinne von Continuity und Availability etc.

Der Kino-Gigant (auch in Bern und Basel) hingegen öffnet gemächlich ein Wartungsfenster von 2 Tagen und stellt auf Handbetrieb um.

..aber irgendwie auch erfrischend, das man sich dies noch leisten kann in der heutigen Zeit – wohl nur als quasi Monopolist.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4.760 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT