Online-Only oder das Aus für den individuellen Fahrzeugmarkt in Printmedien

0
1001

Fahrzeugmarkt im Tages-Anzeiger vom 27-März-2007Ist der Fahrzeugmarkt in den Printmedien am Ende? Diesen Eindruck hat man, wenn man den heutigen Tages-Anzeiger anschaut: Die einst so stolze Seite mit all den vielen Autos, die Hinz&Kunz ab Platz, von Privat und frisch ab MFK verkaufen sind weg.

Die Seite 34 im heutigen Tagi strotzt vor Leere, resp. Lokalmatadoren wie AAA und andere weisen auf ihr Angebot pro Marke hin – that’s it ( PDF-Version – 950 KB)

Diese Schlacht scheinen die Print-Medien verloren zu haben. Der Vorteil von Online-Marktplätzen liegt auf der Hand:

  • strukturierte Suchmöglichkeiten
  • Suchagenten mit Benachrichtigung per E-Mail, SMS, RSS-Feeds etc.
  • einfache Erfassungs-, Freischaltungs-, Administrations- und Bezahlprozesse
  • Kostengünstige Inserierungsmöglichkeiten

um nur einige zu nennen.

Im Kleininseratemarkt für Fahrzeuge scheints nicht nur Online-First zu heissen, sondern Online-Only! Man darf gespannt sein, welche Rubrik es als nächstes trifft; Immobilien darben bereits in den Zeitungen und bei den “Flohmärkten” ist derzeit ein spannender Verdrängungskampf im Gange (hier, hier oder hier).

Es bleibt interessant, diese Entwicklung zu verfolgen.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.117 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelDes Webmasters 19 Gebote
nächster ArtikelAus für Freitag?
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker und zitieren ihn regelmässig.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT