tagesanzeiger.ch – ein Schritt vorwärts und zwei zurück

2
489

tagesanzeiger.ch - RedesignSeit gestern Abend erscheint der TagesAnzeiger Online in leicht verändertem Design.

Die Online-Redaktion schreibt dazu.

Ab heute Abend erscheint Tages-Anzeiger Online in neuem Kleid. Das überarbeitete Design soll eine schnellere Orientierung ermöglichen und die Lesbarkeit verbessern.

Der erste Eindruck überzeugt leider nicht ganz. Die Site wirkt – für mich – nicht unbedingt aufgeräumter und es werden Usability-Fehler begangen, die in heutiger Zeit einfach nicht vorkommen dürfen. So sind z.B. Hyperlinks nicht eindeutig ausgezeichnet; es ist wie an Ostern – heiteres Link-Suchen mit der Maus (“wo ist das Händchen – wo könnte man evtl. noch klicken”).

Lobenswert hingegen ist die grössere Schrift in der Standard-Einstellung, was jedoch eine Design-Überarbeitung an sich noch nicht gerechtfertigt. Irritierend dagegen die Schriftfarben; der Beitragstext weist einen geringeren Kontrast auf (grau auf weiss) als der Lead (schwarz).

Es macht fast den Eindruck, das Redesign musste sei etwas gar schnell vom Stapel gelaufen. Da scheint man bei der Konkurrenz von der Falkenstrasse eine bessere Strategie gefahren zu sein.

Fazit nach einer Kurzanalyse: Ansätze gut, doch so wie’s jetzt erscheint, scheint’s noch nicht ganz fertig zu sein.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.201 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelSwiss: Verkehrte Usability im Luftverkehr
nächster ArtikelRescue 2.0
Geschäftsführer und Inhaber der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business und E-Commerce. Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Referent an intl. Konferenzen zum Thema E-Commerce und Digitale Transformation im Handel.

2 KOMMENTARE

  1. Da bin ich ganz Deiner Meinung. Im direkten Vergleich werde ich wohl weiterhin eher die Freunde von der Linden… äh meine Falkenstrasse anklicken. Teilweise sind beim Tagi.ch sogar die Grafiken verzehrt dargestellt. Es wird aus meiner Sicht auch zu viel Werbung angezeigt. Obwohl, trotz aller Kritik bezeichne ich diese “sanfte Renovation” doch als einigermassen gelungen. Gruss

  2. Ergänzung: Obige initiale Kritik basiert auf der Ansicht der Website mit einem 12″ Laptop-Monitor. Die grau hinterlegten Bereiche und Features sind darauf (praktisch) nicht zu erkennen mangels Kontrast des Graus zum weissen Background. Die Präsentation auf einem regulären Desktopmonitor lässt die Site etwas geordneter erscheinen.

    Aber diese Entschärfung birgt auch eine neue Kritik, denn die Kontraste sind zu schwach, damit die angestrebte bessere Orientierung auch auf Monitoren mit weniger Farbvielfalt erreicht wird.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT