Schweizer Medienhäuser auf der Internetüberholspur

3
460

Soeben teile Zatto mit, dass der Medienkonzern Tamedia ins Schweizer Geschäft des IP-TV Dienstes von Zattoo einsteigen wird. Tamedia wird vorerst mit einem Darlehen aushelfen und sich dann mit rund 1/4 an dessen neu auszugliederndem Schweizer Geschäft beteiligen.

Dies ist ein weiterer Schritt für die aggressivere Strategie der Schweizer Medienhäuser. Endlich scheint ein Umdenken stattgefunden zu haben und das Web wird nicht mehr (nur) bekämpft, sondern man positioniert sich für die Zukunft.

Einige weitere Highlights der vergangenen Wochen und Monate:



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4.821 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


3 KOMMENTARE

  1. Ja, der Springer-Verlag hat die Schweizer Verlagshäuser sicher in einen gewissen Zugzwang gebracht.

    Aufgrund Deines Inputs müsste ich meine Liste in diesem Post selbstverständlich noch damit ergänzen: Tamedia beteiligt sich im Sep. 2007 an tilllate.com und erhöht diese Beteiligung im Mai 2008 von 15% auf 35%

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT