Quelle bringt QStores – Partner verkaufen für Quelle

0
910

“E-Commerce für Jedermann” ist nun auch bei Quelle geplant. Die QStores stehen unmittelbar vor dem Launch. Vorreiter in diesem Segment ist international Amazon mit den aStores oder in Deutschland Zlio, wo nach eigenen Angaben bereits knapp 330’000 Shops live sind.

QStores - für Quelle verkaufen
QStores - für Quelle verkaufen

Um was geht’s? Partnern können mit ein paar einfachen Klicks ihren eigenen Shop zusammenstellen. Zur Auswahl steht (derzeit) das Sortiment von Quelle. Der so erstellte Shop kann dann in die eigene Website integriert werden. Die Verkäufe werden provisioniert – die Abrechnung werde über Zanox erfolgen. Das Fulfilment wird in der Regel dann vom Anbieter übernommen, von Quelle.

Konzeptionell basiert diese Shop-Form auf den Empfehlungs- und Affiliate-Marketing-Methoden. Der Distributionskanal wird dadurch massiv verbreitert und Quelle Produkte können auch bei Freunden und Bekannten eingekauft werden, bei Personen, denen man vertraut. Und Vertrauen ist ein wichtiger Bestandteil im Bereich des Social Commerce.

Die Sortimente lassen sich thematisch oder zielgruppenspezifisch auf die jeweilige Site anpassen, wo der QStore integriert wird. Spannend für Quelle ist anderseits, dass der Longtail damit besser analysiert werden kann und man Rückschlüsse auf die Sortimentsstruktur gewinnt.

(via Exciting-Commerce und Mail-Men)



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.127 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelGoogle empfiehlt Raubkopien
nächster ArtikeleCommerce Conference in Hamburg
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT