Abverkauf über Twitter – #twittersalesday

0
576

Twitter ist derzeit wieder in allen Medien, weil sich u.a. über den Microblogging-Dienst der Widerstand im Iran organisiert. Twitter macht aber auch in vielen anderen Bereichen des Social-Networkings Furore, nicht erst, seit man den Promis (freiwillig) auf den Fersen sein kann.

Auch im E-Commerce scheint Twitter Tritt zu fassen. Es gibt schon länger einzelne Aktionen, die exklusiv über Twitter angekündigt werden. Auch die Liveshopping-Anbieter nutzen Twitter erfolgreich zur Interaktion mit ihrer Community.

Der Shopbetreiber-Blog führt eine Liste mit twitternden – oder tweetenden – deutschen Onlineshops. Auch in der Schweiz ist Brack mit Daydeal, Books.ch oder auch Faircustomer aktiv am Zwitschern. Im internationalen Ausland wird oft Dell als Muster-Twitterer genannt.

Koordinierter geht’s seit einigen Wochen im Onlineweinhandel zu und her. Über den Hashtag #twittersalesday bieten oft Winzer aktuelle Angebote feil und nutzen diesen sehr direkten und schnellen Kanal zu ihren potentiellen Kunden. So schrieb unlängst auch der Weinratgeber-Blog:

Gerade heute wieder konnte man auf Twitter vom Weingut St. Antony ein Weinpaket zum Vorzugspreis kaufen, das über folgenden Tweet angeboten wurde:

1 Fl. 07 Rotschiefer, 1 Fl. 08 Bodenschatz und 1 Fl. 08 Rosé für 22,80 frei Haus. Bestellung via Tweet! #twittersalesday

Bestellung erfolgt via Tweet unter bekannten oder mit einer Mail in der man die Lieferanschrift mitteilt ausserhalb von Twitter unter Nennung des Keywords Twittersalesday.

Es lohnt sich also, Twitter generell auf seinem Schnäppchen-Radar zu haben und inbesondere, wenn man auf der Suche nach guten Weinangeboten ist.

Twittersalesday - Weinangebote über Twitter


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.215 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelZensursula
nächster ArtikelE-Commerce als Geschäftsmodell für Twitter?
Geschäftsführer und Inhaber der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business und E-Commerce. Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Referent an intl. Konferenzen zum Thema E-Commerce und Digitale Transformation im Handel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT