Media Markt greift vorerst mittels Print die Onlinehändler an

4
1753

Die Hinweise verdichten sich, dass Media Markt im nächsten Jahr wieder mit einem Online-Verkaufskanal an den Start gehen wird. Evtl. als Warm-Up staunte ich nicht schlecht, dass im gestrigen Tages-Anzeiger (einer der grössten Schweizer Tageszeitungen) ein sich über vier volle Seiten erstreckendes Inserat (Download als PDF) in gewohnter tiefroter Mediamarkt-Manier erschien.

Wohl um die Frequenz in die eigenen Grossfachmärkte zu sichern, werden Produktpreise im Inserat nicht nur mit Flyern der Konkurrenz verglichen, sondern im Falle von Digitec und NettoShop explizit auch zwei konkurrenzierende Onlinehändler.

Vergleich mit Online-Angebot von nettoshop.ch
Vergleich mit Online-Angebot von nettoshop.ch

Es sind u.a. genau diese Onlinehändler, die von den Herstellern wegen den Tiefpreisen immer wieder unter Druck gesetzt werden, die der stationäre Tiefpreis-Vertreter nun für den Vergleich heranzieht. Es entzieht sich meiner Kennntis, ob nettoshop.ch aufgrund des Inserates den Preis reduziet hat – heute ist das Produkt jedoch billiger als bei Media Markt erhältlich, inklusive Lieferung nach Hause.

Media Markt scheint in der Schweiz wohl die Online-Konkurrenz zu spüren. Nach wie vor wird die Tiefpreis-Garantie propagiert – diese ist jedoch auf die Region eingeschränkt. Wie Media Markt wohl Onlinehändler regional eingrenzen will?

Tiefpreis-Garantie ist regional eingeschränkt
Tiefpreis-Garantie ist regional eingeschränkt


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.133 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelB2C E-Commerce Umsätze: USA rückläufig, Europa weiterhin positiv
nächster ArtikelDie häufigsten Fehler im E-Commerce
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

4 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT