Digitec macht GerdaHome startklar

0
2270

Es wurde schon lange gemunkelt, dass Digitec einen Weisswaren-Shop bringen wird. Nun ist die Beta-Version von Gerdahome.com lanciert. Das Angebot umfasst alles für Küche, Bad, Garten und mehr. Ein erster Augenschein zeigt einen soliden Shop, der aber punktuell noch einige Schwächen aufzeigt. Die Navigation ist inkonsistent rsp. auf Produktdetail-Ebene nicht mehr sichtbar, Suchmaschinen werden ebenfalls (noch) nicht in Begeisterung ausbrechen und der Vergleich von wenigen Produkten zeigt, dass es teilweise beim Preis doch noch Potential nach unten gibt. Andere Produkte sind vermutlich zu Kampfpreisen eingestellt:

Zufällig ausgewählte Produkte:

Gerdahome.com liefert ab einem Bestellwert von CHF 200.- kostenfrei. Stückgut wird mit dem Logistik-Partner Planzer versandt gemäss dem Gerdahome-Wiki. Eine Abholung in den Digitec-Filialen ist derzeit nicht möglich.

Man darf gespannt sein, ob es einen erneuten Preis- und Innovationsschub in diesem Segement geben wird.

gerdahome.com



letzter Artikelmicrospot.ch schlägt gegen Media Markt zurück
nächster ArtikelRicardo startet neuen Marktplatz
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützte Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig . Am Mittwoch 17. November hat Thomas Lang für immer die Augen geschlossen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte fügen Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein