buzzme.ch – noch ein Schweizer Liveshop

4
5071

Mit buzzme.ch ist heute noch ein Liveshopping-Portal in der Schweiz live gegangen, nachdem vor wenigen Tagen bereits gudi.ch an den Start ging. Ähnlich wie bei schlagzu.ch handelt es sich bei buzzme.ch um ein Portal, das andere Shops einbindet.

Über sich selber schreibt buzzme.ch:

BuzzMe ist eine Einkaufsmeile im Internet. Verschiedene unabhängige Läden betreiben hier – in einem Shop-in-Shop-Konzept – ihre selbstverwalteten Online-Shops. Beim Besuch von BuzzMe soll immer etwas Überraschendes passieren können. Vom Sofortpreis, über eine direkte Live-Ansprache des Einkaufsberaters bis hin zu tollen Aktionen, günstigen Restposten oder Produktneuheiten. BuzzMe sorgt für Ideen, die Softwareplattform und für die Besucher. Zentral sind aber engagierte Läden und tolle Produkte!

Dass der Start wie auch die Umsetzung von buzzme.ch nicht wirklich geglückt ist, schreibt Malte Polzin in seinem Blogpost sehr schön:

(Disclaimer / Interessenkonflikt: Diese Wiedergabe erfolgt im Einverständnis von Malte Polzin, Leiter Marketing von Brack.ch und damit auch Betreiber von DayDeal.ch, einem Konkurrenten von buzzme.ch).

To BuzzMe or not to be

Bereits am 17.11.09 sollte www.buzzme.ch an den Start gehen. Timo Lars Fuhlbrügge, damaliger Gründer und CEO von Klassenfreunde.ch ist hier nun einer der Köpfe hinter dem Projekt. Vorab habe ich Informationen zu diesem “Multi-Liveshopping-Portal” erhalten und konnte mit den Gründern darüber diskutieren.
Die Idee halte ich für sehr interessant! Eine Plattform mit Liveshoppingelementen für kleinere Anbieter (auch ohne eignen Online Shop) mit ausgefallenen Produkten und “Erlebnischarakter”.

BuzzMe ist seit dem 24.11.09 live und hat in meinen Augen eher nur Beta-Status. Das würde ich auch so Kennzeichnen. Erlebnis suche ich jedenfalls vergebens und interaktive Elemente (Forum/Blog) sind für sich eigenständig (ohne Produkt- oder Themenzuordnung) und Social-Media Integration sucht man vergebens. Ja, das kann ja alles noch kommen, aber ich hätte mir an dieser Stelle mindestens die üblichen “Post” Funktionen gewünscht und insbesondere auch ein Kommentieren am Produkt vorgestellt. So hätte jeder teilnehmede Anbieter eine einfache Möglichkeit sich mit potentiellen Kunden in eine Diskussion begeben zu können. Lediglich eine “Weiterempfehlen” Funktion per E-mail steht zur Verfügung.

Über die Usability und das Design möchte ich mich nicht auslassen, da darf sich jeder eine eigene Meinung bilden. Meine grundsätzlich wohlwollend gemeinten Kritikpunkte habe ich auch persönlich geäussert und gebe dazu auch gerne weitere Statements ab. Denn eine Konkurrenz zu  z.B. www.daydeal.ch sehe ich nicht – Aber die Chance, die Schweizer E-Commerce Landschaft mit einem neuen Konzept zu bereichern, wurde in meinen Augen klar verpasst. Ich hoffe da wird noch nachgelegt.

//

Noch zum Konzept:
BuzzMe tritt als Abieter gegenüber dem Kunden auf und übernimmt die Fakturierung und das Debitorenrisiko für den Lieferanten. Die Lieferung erfolgt aber dann vom jeweiligen Anbieter, die dann auch jeweils das Porto berechnen. Bestellt ein Kunde von verschiedenen Anbietern, fallen von jedem dann Portokosten an. Sicher nicht ganz glücklich. Das ich per Vorauskasse und Kreditkarte (mit 2,8% Aufschlag) bezahlen kann, erfahre ich ohne Login nur, wenn ich mich in den AGB einlese. Leider nicht wirklich vertrauenswürdig.
Ich werde das Angebot sicher beobachten und bleibe mal hoffnungsvoll, dass sich hier noch was tut. Bis dahin werde ich den” Buzzer” eher nicht drücken…

// <![CDATA[
var pmodal_retweet_7896797 = new PModal('retweet_link_for_post_id_7896797', '/posts/retweet', {post_id: 7896797, authenticity_token: window._token}, { width: 500, height: 160, identifier: 'retweet_modal_’})
// ]]>



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.200 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


4 KOMMENTARE

  1. Tippfehler wurde bereits korrigiert, war jedoch im RSS-Feed noch falsch. Da gudi.ch sich wohl bei guut.de inspirierte hat wiederum mich inspiriert, gudi.ch mit doppeltem “u” zu schreiben. Bitte um Entschuldigung und Danke für den Hinweis.

  2. Hallo Thomas

    Danke dir und Herrn Polzin für die Beiträge. Ich bin an BuzzMe beteiligt und habe damals auch bei klassenfreunde.ch mitgewirkt.

    Zunächst würde ich uns nicht in die Liveshopping-Kategorie einordnen. Auch wenn wir Elemente davon nutzen und die Grundidee aus dem Liveshopping-Trend stammt.

    Auch die Bemerkung zum Beta-Stadium ist richtig – auch wenn ich es lieber als Advanced-Gamma bezeichnen würde… Nein – es gibt sicher noch viel zu tun. Aber von einer Beta-Kennzeichnung halte ich allgemein eher wenig.

    Sicher sind viel mehr Ideen vorhanden, als in dieser Version umgesetzt wurden. Aber wir arbeiten ohne Konzern im Rücken und programmieren auch nicht inhouse. Gerne hätten wir “Rocketscience” integriert. Aber dies kommt Schritt für Schritt.

    Zentral ist aber aus unserer Sicht:

    – Wir sind (soweit ich weiss)in der Schweiz der einzige Shop mit einem gemeinsamen Warenkorb. Der Bestellprozess muss also nur einmal abgeschlossen werden.
    – Wir wollen in erster Linie tolle Produkte, Aktionen und Marketingaktionen präsentieren. Dies erfordert ein Umdenken – auch bei möglichen Partnern. Wir bieten hier Unterstützung und sind selbst gespannt was sich hier alles machen lässt.
    – Einerseits werden die Partner prominent gezeigt, andererseits ist auch eine direkte Bestellung möglich. Ebenfalls eine eher seltene Kombination.

    Wir freuen uns über Kommentare und Kritik. Wir arbeiten an BuzzMe und das wird man sicher auch sehen.

    Grüsse

    Leonardo Kopp

  3. Hallo Leonardo

    Danke für diese zusätzlichen Informationen die ich sehr gerne zur Kenntnis nehme.

    In der Schweiz ist mir auch nur noch http://www.faircustomer.ch bekannt, die einen gemeinsamen Warenkorb führen inkl. Übernahme des Debitorenrisikos für die angeschlossenen Händler.

    Das ist ja etwas, was man v.a. den neuen shops.ricardo.ch anlastet, dass sie keinen gemeinsamen Warenkorb führen (https://blog.carpathia.ch/2009/11/04/ricardo-startet-neuen-marktplatz/)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT