Der Einfluss von Produktvideos auf Konversionsraten im Onlineshop

0
1494

Dass Produktvideos die Konversionsraten nachhaltig verbessern, darüber haben wir ja schon berichtet.

Stephan Randler hat heute in seinem Blog eindrückliche Zahlen veröffentlicht und die Konversionsraten von 8 Online-Shops in den direkten Vergleich gesetzt.

Mit der freundlichen Genehmigung von Stephan Randler nachfolgend sein Beitrag:

Rich-Media-Dienstleister Stupeflix – eine Art US-amerikanisches Pendant von einheimischen Slideshow-Produzenten – hat in seinem Corporate Blog nun die spannendste aller Fragen unter Video-Shopping-Anwendern aufgegriffen:

“Everybody agrees that video increases conversion rates. But when we talk to people about the benefits of video, one question often comes back: How much exactly does video increase conversion?”

Um potenziellen Kunden die Entscheidung pro Video zu erleichtern, hat sich Stupeflix durch das Web gewühlt und folgende Werte zusammen getragen:

  • PFI Western berichtet von 50 Prozent höheren Konversionsraten durch selbstproduzierte Videos.
  • eBags bericht über eine um 138 Prozent bessere Konversionsrate, wenn Kunden zum Beispiel so ein Video gesehen haben.
  • Slideshows steigern Konversionsraten auf Ice.com um 40 Prozent.
  • Sellpoint freut sich über 35 Prozent bessere Konversionsraten bei Produkten mit Video-Sildeshows.

Beim ersten Blick fällt auf, dass sich die Zahlen stark unterscheiden und sich nur schwer eine allgemein gültige Aussage treffen lässt. Kein Zufall, denn laut Stupeflix hängt der Erfolg von den unterschiedlichsten Faktoren ab:


“It depends of the relevance of the video content to the decision the user is trying to make. It depends of how well the video is integrated within user workflow and pages. It depends of the distribution strategy.”

Detail-Infos und weiterführende Links zu den einzelnen Video-Strategien der acht US-Shops gibt es direkt bei StupeFlix. Über den ein oder anderen Händler hatten wir zudem bei twive! bereits desöfteren ausführlich berichtet.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.157 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter Artikelsearch.ch bietet neu Produktsuche und Preisvergleiche
nächster ArtikelE-Commerce – das sind die Trends 2010
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT