Shop-Optimierungen; Conversion-Rate, Usability und Neuromarketing – E-Commerce Trend 2010

2
1985

Aus der Serie E-Commerce Trends 2010:

Shop-Optimierung ist ein kontinuierlicher Prozess und das wird er auch 2010 bleiben – nur noch etwas verstärkt. Nebst der ständigen Optimierung der Conversion-Rate und der Usability sorgt derzeit der Begriff des Neuromarketings für Aufmerksamkeit. Nicht mehr nur die empirischen Werte aus Analyse-Tools, Labor-Untersuchungen an Probanden und mehr sollen für die Shop-Optimierung verwendet werden. Neu werden auch Erkenntnisse aus der Neurologie herangezogen.

  • Was ist es genau, das den Käufer – den Menschen – dazu bewegt, online zu kaufen?
  • Welche Faktoren müssen stimmen?
  • Wie schaffe ich Vertrauen und Sicherheit, also grundsätzlich ein positives Einkaufserlebnis aus neurologischer Sicht?

Und vor allem werden Antworten auf die Frage gesucht, wie der Kunde emotionalisiert und motiviert werden kann, das Einkaufserlebnis mit einem effektiven Kauf abzuschliessen.

Anstatt sich ausschliesslich am linearen Modell von Sales-Funnels zu orientieren, konzentriert sich diese neurologische Optimierungsmethode vielmehr an Denk- und Entscheidungsabläufen des einkaufenden Menschen.

Fazit: Auch bei diesem Trend geht es grundsätzlich darum, dass sich Shopbetreiber weg von der Technologie und etwas weg vom  Sortiment mehr den Kunden zuwenden. Onlineshopbetreiber sind keine Verkäufer oder Händler mehr, sondern müssen sich vielmehr als Dienstleister am Kunden verstehen. Und dazu muss man den Kunden auch verstehen.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4.078 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelEinfluss des Webs auf den Wintersport nimmt zu
nächster ArtikelE-Commerce & Mobile Commerce Konferenz (15. März 2010, Zürich)
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

2 KOMMENTARE

  1. […] This post was mentioned on Twitter by André Morys Web Arts, Thomas Lang, Thomas Lang, eCommerce Lounge, eCommerce Lounge and others. eCommerce Lounge said: RT @thlang: Auch 2010: Shop-Optimierung bleibt ein ständiger Prozess; Conversion-Rate, Usability und Neuromarketing http://bit.ly/9oNULB […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT