Videos: Präsentationen, Demonstrationen und Shoppingerlebnisse – E-Commerce Trend 2010

5
1066

Aus der Serie E-Commerce Trends 2010:

Videos haben 2009 den Durchbruch geschafft und werden auch 2010 nicht aufzuhalten sein. Inhalt und Form werden weiterhin optimiert und wir werden neue Videoshopping-Konzepten begegnen.

Eine Untersuchung des amerikanischen Rich-Media-Dienstleisters Stupeflix bei verschiedenen Shops mit Videoangebot zeigt, dass durch den Einsatz von Videos die Konversionsrate im Schnitt zwischen 30 bis 40% gesteigert werden konnte. Videos vermögen jedoch nicht nur alleine die Konversionsrate zu steigern sondern bewirken auch, dass der Anwender mehr Zeit auf der eigenen Plattform verbringt. Wertvolle Zeit, um den Käufer überzeugen zu können.

Der Erfolg wird jedoch abhängig sein von der gesamten Videostrategie und wie diese Filme in den Workflow eingebettet sind. Und ein kritischer Erfolgsfaktor ist, ob die Videos die User emotionalisieren und zum Kauf motivieren können. Zum einen gibt es reine Produktpräsentationen zur Vermittlung und Visualisierung von Produktwissen. Abhängig vom Produkt, können hier gezielt Emotionen eingesetzt werden. So kann auch etwas so Nüchternes wie ein Dampfbackofen mit Sexappeal geladen werden (vgl. Siemens Video bei Cliplister.de)

Wie man heute Wein online verkauft, zeigt sehr erfolgreich die deutsche Plattform tvino.de wo man nach eigenen Angaben “alte und neue Freunde für Wein begeistern” will – das scheint nicht nur erfolgreich zu gelingen, sondern wurde auch schon mit dem Innovationspreis ausgezeichnet. Das Format zeigt beispielhaft, wie man Kompetenz, Freude an Produkt & Genuss gekoppelt mit Unterhaltungswert und einem Schuss Promi-Status zum Erfolg führen kann. Für den Besucher und Käufer sind die Beiträge informativ, stellen einen Mehrwert dar und besitzen Unterhaltungswert – es gibt eine Kaufanimation und viel Leidenschaft.

Anders bei der Produktpräsentation, die nebst dem Produkt vor allem auch die Verkäuferkompetenz oder weitere soziale Motivatoren transportieren kann. nettoSHOP.ch ist einer der wenigen Schweizer Shops, die schon heute ausgewählte Produke im hauseigenen Videostudio präsentieren. Zwar etwas nüchtern, aber nicht minder sympathisch und vor allem authentisch (genau wie mein Lieblingsvideo von fahrrad.de):

2010 wird jedoch noch weitere neue Formen bringen, die man teilweise aus Liveshopping Konzepten kennt. Ob verdeckte Preise zur Spannungserzeugung, Echtzeit-Abverkauf mit limitierten Stückzahlen oder Videoshopping-Clubs – es darf experimentiert werden.

Etwas weniger zu experimentieren gibt es bei den In-Videoshopping-Konzepten die hierzulande bereits relativ ausgereift sind vom technologischen Gesichtspunkt her. Einige dieser Konzepte sind bereits wiederholt oder man ist zur Erkennntis gekommen, dass sich nüchterne Home-Shopping-TV-Formate nicht ohne weiteres 1:1 übernehmen lassen für den Onlinevertrieb. Damit wird auch das Aus von Douglas-TV begründet.

Potential gibt es dabei auf Seiten der Benutzerakzeptanz noch zuhauf. Hier gilt es vor allem, Überzeugungsarbeit zu leisten. Dass sich die Shopbetreiber des Potentials guter Produktpräsentationen bewusst sind, schreibt vor wenigen Tagen auch der E-Commerce Leitfaden:

“Zu den wichtigsten drei Aufgaben in 2010 zählt für 45% der Online-Händler die Verbesserung der Produktpräsentation. So planen beispielsweise viele Händler, Produktvideos in ihrem Online-Shop einzusetzen, wie eine Kurzumfrage des E-Commerce-Leitfadens im letzen Jahr gezeigt hat.”

Ecommerce Leitfaden: Wichtigste Aufgabe 2010 für Onlineshop-Betreiber ist die Verbesserung der Produktpräsentation.
Ecommerce Leitfaden: Wichtigste Aufgabe 2010 für Onlineshop-Betreiber ist die Verbesserung der Produktpräsentation.

An dieser Stelle möchte ich auch auf den im April erscheinenden Video-Shopping-Guide von Stefan Randler (Autor beim auf Video im E-Commerce spezialisierten Blog Twive!) hinweisen.

Exciting Commerce Video Shopping Guide
Exciting Commerce Video Shopping Guide

Nebst einem konkreten Praxisteil, vielen Beispielen werden darin auch konkrete Handlungsempfehlungen und Hinweise für die kostengünstige Videoproduktion enthalten sein. Bis zum 31. März 2010 gibt es den Video-Shopping-Guide mit EUR 50.- Vorbesteller-Rabatt.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.134 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


5 KOMMENTARE

  1. Wieso in Webcam-Shopping-Services so viel Potenzial steckt…

    Mit dem Video-Shopping-Trend zu Augmented-Reality-Anwendungen beschäftigt sich nun auch der Usability-Blog in einem aktuellen Beitrag: “Viele Online-Shops setzen nun virtuelle Elemente auf ihren Websites ein, um potentielle Käufer durch ein etwas ande…

  2. Video Shopping Guide: Nur noch kurze Zeit zum Spezialpreis…

    Heute und morgen können sich Shopbetreiber sowie E-Commerce-Entscheider den Exciting Commerce Video Shopping Guide noch zum Subskriptionspreis von nur 99 Euro (zzgl. MwSt.) sichern und dabei ganze 50 Euro sparen. Für Bestellungen ab April gilt dann der…

Schreibe einen Kommentar zu Ausgabe 12: Kommunizieren – Lehren – Lernen: Was machen Sie mit Web-Videos? (Apr10) | CIPPool Antwort abbrechen