Social Graph: Wie die Meinung meiner Freunde meinen Onlineeinkauf beeinflusst

1
1381

Als einen E-Commerce Trend 2010 identifizierten wir den Einsatz des Social-Graphen im Onlineshopping. Also den Einsatz meines persönlichen Beziehungsnetzes beim Internet-Einkauf. Wie sich das in Shopping-Anwendungen umsetzen lässt, zeigt das Beispiel des Onlineshops für Naturkosmetik hautbalance.de

hautbalance.de - über den Social Graph macht gemeinsames Einkaufen mehr Spass.
hautbalance.de - über den Social Graph macht gemeinsames Einkaufen mehr Spass.

Damit bekommen Bewertungen und Kommentare einen komplett neuen Stellenwert. Anstatt mich von Beurteilungen von mir nicht bekannten anonymen Personen inspirieren zu lassen, haben die Meinungen meiner Freunde eine ganz andere Qualität.

Der Usability-Blog berichtet wie folgt über diese neuen Funktionen bei hautbalance.de die am unteren Fensterrand jederzeit zur Verfügung stehen:

“Hier kann man Freunde per E-Mail, Facebook, Twitter, etc. einladen und sofern man zeitgleich online ist, über ein Chatfenster kommunizieren und sich gegenseitig Produkte vorstellen bzw. sich darüber austauschen.

Das Verknüpfen mit Freunden geht sehr einfach und das Chatfenster kann ausgeblendet werden, wenn man sich mal gerade nichts zu sagen hat. Alle der verfügbaren Funktionen finden sich stets am unteren Seitenrand. Das Konzept “ShopTogether” besticht also durch die Integration verschiedener Netzwerke, vielfältige Funktionen und einfache Bedienung. Ein Besuch lohnt sich.”



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.150 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelMobile Commerce: Schweizer Onlineshops im iApp-Vergleich
nächster ArtikelVirtuelle Brillenprobe auf dem iPhone mit der Applikation von Silhouette
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT