Wenn Onliner auch stationär werden

3
2611

In der Schweiz gibt es den einen oder anderen Pure-Internet-Player der sich vom reinen Onlinegeschäft verabschiedet und auch stationär präsent wird. Die Gründe hierzu sind manigfaltig, sich an ausgewählten Standorten auch vor Ort der potentiellen Käuferschaft zu präsentieren.

  • Stationäre Präsenz zur Vertrauensbildung und als Branding
  • Show-Room zur Demonstration der Produkte
  • Frequenzbringer und Erschliessung neuer Kundengruppen
  • Strategische Positionierung gegenüber der Konkurrenz
  • Produkt-Abholungen, -Rückgaben und Reparaturen ohne Logistiker
  • Fundgrube, Restseller und Retouren Verkauf
  • Multi-Channel-Fulfilment

Geschenkidee.ch eröffnete bereits vor ca. mehr als 5 Jahren kleinere Ladengeschäfte an Standorten in Zürich und St. Gallen welche m.W. heute nicht mehr existent sind. Digitec verfügt heute über ein Filialnetz an 5 Standorten in der Schweiz und Fashionfriends eröffnete im Frühjahr 2010 einen Outlet in Luzern.

nettoShop Kundencenter Volketswil
nettoShop.ch Kundencenter Volketswil

Seit einigen Wochen verfügt nun auch nettoShop.ch über ein Kundencenter in Volketswil/ZH. Ich war heute per Zufall in der Nähe und habe mir das vor Ort angeschaut. Das Ladenlokal ist sehr modern und ansprechend eingerichtet – erinnert fast mehr an einen Apple Store als an eine Niederlassung eines Online-Discounters. Die Einrichtung selber wirkt edel und nicht gerade “extrem netto” 😉

Herausfordernd ist sicher der Standort, der in Sichtdistanz zur Saturn-Niederlassung liegt. Aber hierzu bietet man mit der entsprechenden mutigen Aussenbeschriftung durchaus Paroli, die jedem E-Commercler das Herz höher schlagen lässt:

nettoShop.ch - besser online shoppen
nettoShop.ch - besser online shoppen


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4.611 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelIn eigener Sache: Daniel Ebneter verstärkt die E-Business-Profis von Carpathia
nächster ArtikelDank integriertem Kreditkartenmodul Luxemburgerli bequem via iPhone bestellen
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte fügen Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein