HSG-Studie zu Cross-Channel Management 2011

2
1433
HSG-Studie zu Cross-Channel Management 2011
HSG-Studie zu Cross-Channel Management 2011

Das Forschungszentrum für Handelsmanagement der Universität St. Gallen hat in Zusammenarbeit mit Hybris eine Studie zum Cross-Channel Management veröffentlicht. Die Studie wurde gestern am 4. E-Commerce Summit in Zürich vorgestellt.

Grundlage ist eine repräsentative Online-Befragung von über 1’000 Internetnutzern in Deutchland und 500 in der deutschsprachigen Schweiz.

Gefragt wurde u.a. nach den am besten bekannten Händlern mit Onlineshop und Ladengeschäft.

Die Resultate für die Schweiz lauten wie folgt:

Händler%
1Migros/LeShop.ch24.2%
2Coop/coop@home13.8%
3Ex Libris8.8%
4Digitec5.1%
5Weltbild4.9%
6Steg PC3.1%
7Jelmoli2.9%
8Tchibo2.7%
9Conrad2.1%
10Orell Füssli1.8%

Interessant ist, dass LeShop derart eng und stark mit der Migros wahrgenomen wird. Zudem befindet sich mit Digitec ein Händler auf Platz 4, der als Pure-Internetplayer begann und erst in den vergangenen Jahren in den stationären Handel eintrat.

Von manchen wurde Multichannel bereits tot gesagt, aber für den stationären Handel sind das derzeit die einzigen Wachstumschancen (und umgekehrt, wie das Beispiel Digitec zeigt).

Die Studie verspricht Implikationen zur besseren Koordination des Online-Shops mit dem stationären Handel und kann  per E-Mail bestellt werden (62 Seiten, nur als Print-Ausgabe erhältlich, Preis: 69 CHF/49 EUR)



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.134 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelBirchbox – die krampfhafte Suche nach dem nächsten Killerkonzept
nächster ArtikelLive Shopping Days 2011 – Schweizer Delegation
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

2 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT