Coops E-Commerce-Offensive

1
343

Die Nummer zwei im Schweizer Detailhandel geht in Sachen E-Commerce in die Offensive. Coop spendierte vier seiner Brands neue Onlineshops:

toptip für Möbel

www.toptip.ch

Lumimart für Lampen und Leuchten

www.lumimart.ch

Import-Parfumerie für Beauty und Düfte

www.impo.ch

The-Body-Shop für Beauty-Produkte

www.the-body-shop.ch

 

Allen gemeinsam scheint das Shop-System zu sein, dass bereits bei coop@home im Einsatz ist. Die wiederum rekord-verdächtig-langen URLs lassen auf eine SAP-Lösung schliessen.

Ein erster kurzer Review zeigt auch, dass in diversen Bereichen noch einiges an Potential brach liegt. Ich gehe davon aus, dass hier noch nachgebessert wird. Vor allen in Sachen SEO, Usability wie auch Suche und Empfehlungen scheinen noch wenig Massnahmen umgesetzt zu sein.

Etwas enttäuschend ist auch die visuelle Umsetzung der Shops die wenig modernen und zeitgemässen E-Commerce Spirit versprüht. Witzig hingegen die Umsetzng des Parfumfinders bei der Import-Parfumerie.

Konzeptionell orientiert man sich an Altbewährtem und wagt kaum Neues – ob man sich damit von der Online-Konkurrenz differenzieren kann? Etwas mehr Mut hätte hier sehr gut getan, wenn man schon in die Offensive gehen will. Oder wollte man einfach auch online verkaufen? Das reicht heute nicht mehr, so unisono auch das Leader-Panel des E-Commerce-Reports.

Damit setzt Coop zur Aufholjagd auf Migros an, die in den vergangenen Wochen ein regelrechtes Feuerwerk an Onlineplattformen und vor allem Mobile-Apps lancierten. Wobei sich darunter mehrheitlich Kommunikations-, Informations- und Social-Media Anwendungen befinden.

Laut heutigem Bericht in der NZZ macht Coop einen Umsatz von CHF 150 Mio online mit den Plattformen coop@home und Microspot. Während Konkurrent Migros ein Mehrfaches davon online umsetzt und zu Jahresbeginn verkündete, dass der Onlinehandel 2010 um 19% auf CHF 640 Mio. gewachsen ist.

Aber wie die NZZ die Coop-Pressesprecherin zitiert, plant man bei Coop weitere Brands online zu bringen:

„Wir prüfen die Option für weitere Angebote wie etwa Christ Uhren & Schmuck.“

 



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4.822 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


1 KOMMENTAR

Schreibe einen Kommentar zu carpathia: e-business // e-commerce.blog » E-Commerce Wachstum in der Schweiz wenig fremdfinanziert Antwort abbrechen