JUMBO iApp auf den Spuren von Foursquare und Gowalla – Location Based Services im Schweizer Detailhandel

0
1206

Die am Freitag erschienene iApp von JUMBO zeigt erstmals, wie ein Detailhändler Location-Based-Services in eine mobile Anwendung integriert in der Schweiz.

Wohl inspiriert von Foursquare, Gowalla oder Facebook-Places werden Kunden der Jumbo Markt AG mit einem zusätzlichen Rabatt von 15% belohnt, wenn sie sich 10 mal in einem JUMBO eingecheckt haben.

Treueprogramm mit Location-Based Services in der JUMBO iApp
Treueprogramm mit Location-Based Services in der JUMBO iApp

Zudem verleiht die App Badges analog Foursquare. Nach welchen Kriterien, ist noch nicht bekannt. Ebenfalls nicht publik ist, ob JUMBO eine eigene proprietäre Lösung aufbaut oder man sich technisch mit Foursquare zusammen getan hat. Die Funktionen (Checkins, Badges) und deren Bezeichnungen lassen eigentlich auf letzteres schliessen.

Man darf gespannt sein, wie JUMBO Aktivitäten rund um den Verleih von Badges wie “Late Nighter”, “Twice a Day”, “Full House” oder auch “Lunch Package” ankündigt und kommunikativ begleitet. Bis jetzt heisst es erst: “Ausprobieren“.

Aktuelle Sonderangebote in der JUMBO iApp
Aktuelle Sonderangebote in der JUMBO iApp

Einkaufen kann man mit der JUMBO iApp nicht. Sie weist jedoch auf aktuelle Sonderangebote hin.

Aufgrund des Support-Links im AppStore ist darauf zu schliessen, das die iApp von der in Köln ansässigen Agentur Grand Centrix realisiert wurde.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.134 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelConversion-Optimierung bei myswisschocolate.ch – Erfahrungsbericht Teil 3 von 3
nächster ArtikelBrandstore – die Dual-Srategie von Fashionfriends
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT