Social Commerce und die Unruhen in England – Amazon als Frühindikator?

0
1828

Zugegeben, etwas off-topic und exotisch. Am Beispiel von Amazon UK zeigt sich, wie Social Commerce Funktionen bspw. dynamisch erstellte Top-Seller Listen einen Hinweis auf Zustände im Lande geben können.

Es mag daher wohl kaum ein Zufall sein, dass sich aktuell in der Top-Seller Liste bei den Sportgeräten, den sogenannten “Movers and Shakers in Sports & Leisure (The biggest gainers in Sports & Leisure sales rank over the past 24 hours)“, in den Top 10 praktisch ausschliesslich Schlagstöcke und Baseball-Schläger finden. Früher auf Verkaufsplätzen in den Regionen von  7’000 bis 20’000 sind sie allesamt in die Top 100 oder leicht darüber gerutscht.

Makaber oder auch nicht? Tatsache ist, dass Amazon UK hier wohl massiv “Sportgeräte” in England ausliefert und bei genauerer Betrachtung kann einem Angst & Bang werden. Auch wenn sich aktuell auf Platz 12 noch ein unscheinbarer Artikel findet genügt ein Blick in die “What Do Customers Ultimately Buy After Viewing This Item?” um zu sehen, dass es sich dabei um Gegenstände handelt, die sich ideal auch als Waffen einsetzen lassen, wohl aber nicht unter ein entsprechendes Verbot fallen.

Ob Sicherheitskräfte wohl auch solche Listen monitoren, um sich entsprechend zu rüsten?

Amazon UK - Top 10 verkaufte "Sportgeräte" am 9. August 2011
Amazon UK - Top 10 verkaufte "Sportgeräte" am 9. August 2011

(Danke Moritz Adler für den Hinweis)

 



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4.611 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelWann kommt Zalando in die Schweiz?
nächster ArtikelOnlinehandel mit Electronics und der starke Schweizer Franken
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte fügen Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein