Blacksocks; anhaltender Erfolg mit dem E-Commerce Abonnement Konzept

1
800

Blacksocks gilt als einer der E-Commerce Pioniere in der Schweiz. Nicht nur ist Samy Liechti bereits 1999 in den Onlinevertrieb gestartet. Auch sein Socken-Abo Dienst ist einer der wenigen E-Commerce Abonnement-Konzepte, denen langfristig erfolgt beschieden scheint.

Gemäss heutiger Pressemitteilung stellte 2011 das erfolgreichste Jahr seit Bestehen dar mit wiederum zweistelligen Zuwachsraten – und einigen kuriosen Erkenntnissen:

  • Ein Drittel mehr Traffic
  • 10% der Zugriffe und 5% der Verkäufe erfolgten über mobile Devices (Smartphones und Tablets). Dies eine markante Steigerung gegenüber den im Juli publizierten Halbsjahreszahlen (7% rsp. 3%)
  • 25% der Bestellungen werden im Ausland generiert
  • der Umsatz in Deutschland konnte verdoppelt werden
  • Neukundenzuwachs: 18’000

Und, im vergangen Jahr seien bedeutend mehr Socken in der XL-Grössen 45-52 verkauft worden, wozu Liechti meint:

«Männer mit grossen Füssen haben es nicht leicht, passende Socken zu finden. Es spricht sich herum, dass wir uns auch um Männer kümmern, die auf grossem Fuss leben.»

Auch hierfür ein persönlicher Dank an Samy (der Autor trägt Grösse 47…).

Wie (leider) üblich in der Schweiz ist man mit effektiven Zahlen äusserst sparsam. Im vergangenen Sommer wurden bereits Hochrechnungen angestellt. Und bei der aktuell publizierten Zahl von 60’000 aktiven Sockenabos dürfte sich der Umsatz etwas über CHF 6 Mio. bewegen.

Interessenbindung: Carpathia hat für Blacksocks in der Vergangenheit Beratungsdienstleistungen erbracht.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.192 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT