Virtual Shopping mit Tesco – die Zukunft des Detailhandels?

4
1916

Der Tesco Case in Süd-Korea hat es zwischenzeitlich zur Weltberühmtheit gebracht und auch Trends gesetzt. Es fanden sich Nachahmer in Deutschland und auch in der Schweiz.

Nun zeigt Tesco einmal mehr, dass sie die Nase vorn haben in Sachen Innovation. Nun wurde ein kompletter Laden nachgebaut – mit dem feinen Unterschied, dass dieser keine herkömmlichen Regale hat, sondern diese inkl. Produkte auf LCD-Bildschirmen dargestellt werden nur noch Produktbilder zum Scannen mit der Smartphone-App haben:

Bildquelle

Nick Lansleys Aussagen und Visionen im Video-Interview mit Jochen Krisch haben mich fasziniert und seit jeher nicht mehr losgelassen. Bereits vor 2 Jahren hat Lansley darauf hingewiesen, wo die Reise definitiv hingehen wird.

(Danke Kay Steeger für den Hinweis)



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.117 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelState of E-Commerce – so präsentiert sich der E-Commerce aktuell in der Schweiz
nächster ArtikelMobile Commerce einmal anders: Wer richtig summt fährt bei den SBB gratis schwarz!
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker und zitieren ihn regelmässig.

4 KOMMENTARE

  1. Hallo!

    Seit gut einem Jahr beschäftige ich mich jetzt mit dem Thema QR Code und habe auch einige Webseiten und Artikel darüber veröffentlicht. Gerade dieses Beispiel zeigt wie es gehen kann, denn ich hatte bereits eine gleiche Idee, nur dass mit meiner Idee Geschäfte z.B. nur Rollläden vor bestehenden Regalen herunterziehen auf denen die Produktbilder und QR Codes sind.

    Dadurch würde ein Geschäft zur Einkaufspassage nach Geschäftsschluss!

    Gruss
    Lothar B.Unfried

Schreibe einen Kommentar zu carpathia: e-business // e-commerce.blog - Jetzt auch in Europa – Tescos virtueller Supermarkt Antwort abbrechen