A closer look at thelook.com

2
461

Vor gut einem halben Jahr ging thelook.com online, die Fashion-Plattform der PKZ/Feldpausch Gruppe. In der jüngeren Vergangenheit hat sich der charismatische Besitzer Olivier Burger in verschiedenen Medien zum Geschäftsverlauf geäussert.

Letztmals in einem umfassenden Interview der Handelszeitung vom 21. Juni 2012 (Inhalt leider online [noch] nicht verfügbar) oder der Berichterstattung über den E-Commerce Summit und dem nachfolgenden Interview in der Netzwoche.

Zusammengefasst sind das die wichtigsten Kennzahlen:

  • Projektkosten: mehrere Millionen CHF inkl. Multi-Channelling und Neu-Lancierung Kundenkartenprogramm
  • Plattform: hybris
  • Besucher pro Monat: 150’000 im Onlineshop / 500’000 in den Filialen
  • Conversion Rate: > 1% Onlineshop / 20% in den Filialen
  • Umsatz aktuell: ca. CHF 10’000.- pro Tag (geschätzt aufgrund div. Aussagen, was 2-3 Mio p.a. entspricht)
  • Umsatz geplant 2012: CHF 4 – 5 Mio (2% des Gesamtumsatzes von gut CHF 200 Mio, man sei jedoch “unter Plan”)
  • Umsatz geplant kurzfristig: CHF 10 Mio (5% des Gesamtumsatzes)
  • Umsatz geplant mittelfristig: CHF 20 Mio (10% des Gesamtumsatzes)

Im Rahmen der traditionellen Präsentation der E-Commerce Trends dieses Jahr an der ONE Konferenz wurde folgende Slide* publiziert:

ONE Konferenz - aktuelle Trends im E-Commerce
ONE Konferenz - aktuelle Trends im E-Commerce

Dem hinzuzufügen wäre noch der zweite Platz in der Kategorie “Visual Effects” und zwei dritte Plätze (B2C bis 10 Mio Umsatz / Newcomer) am diesjährigen Swiss E-Commerce Award.

*) Der durchschnittliche Umsatz pro Tag wie auch die Conversion Rate dürfte bei diesem Slide etwas “getuned” sein.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4.821 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


2 KOMMENTARE

  1. Hallo Thomas

    Merci für die interessanten Facts.
    Weisst du wie die Conversion Rate in den Filialen berechnet wurde? 🙂

    Viele Grüsse
    Damian

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT