K5 die Zweite: Reifer und professioneller E-Commerce, der weiterhin Potentiale vergibt

3
39

K5 - a new kind of e-commerce conferenceDie vergangenen zwei Tage ging in München die zweite Ausgabe der K5 „a new kind of E-Commerce Conference“ über die grosse Bühne der Eisbach Studios. Jochen Krisch und dem Team von Exciting Commerce ist es gelungen, inhaltlich wie auch vom Umfang her das Vorjahr zu übertreffen – mit den knapp 900 Teilnehmern der mehr als 500 stärksten Onlineshops ist aber auch die Kapazitätsgrenze erreicht, die ein solch praxisnahes und vom Erfahrungstausch geprägtes Format erlaubt.

Die Highlights

Die Programm-Höhepunkte bildeten neben den zahlreichen hochkarätigen Keynotes zweifelsohne die kurzen und knackigen Q+A Sessions, wo es primär um Erfahrungsaustausch, Lessons learned wie auch Hintergründe zu strategischen Entscheidungen ging.

René Marius Köhler von Internetstores an der K5 - Bild via Twitter @danieltrost
René Marius Köhler von Internetstores an der K5 – Bild via Twitter @danieltrost

Wie im vergangenen Jahr wiederum grossartig René Marius Köhler, der pragmatisch und transparent von der Refokussierung seiner Internetstores verkündete, über neue Investoren wie auch den kompetenten neuen Beirat berichtete und selbstverständlich mit Zahlen nicht geizte. So unter anderem das starke Umsatzwachstum auf rund EUR 60 Mio. im vergangenen Jahr, was knapp einer Verdoppelung gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Den Schweizern dürfte Köhler auch durch die von uns thematisierte Aussage über den hiesigen Markt ganz gut in Erinnerung sein.

Mit Spannung dürfte am 18. Oktober auch die neue ACTA-Studie erwartet werden, von welcher Dr. Johannes Schneller einige Tendenzen und Previews vorstellen durfte.

Arnd von Wedemeyer, Gründer und GF, Notebooksbilliger.de  - Bild via Twitter @nadineschmittt
Arnd von Wedemeyer, Gründer und GF, Notebooksbilliger.de – Bild via Twitter @nadineschmittt

Am zweiten Tag zählte die Keynote von Arnd von Wedemeyer, Gründer und GF, Notebooksbilliger.de, sicher zu den Höhepunkten. Er fühlte der Elektronikbranche auf den Zahn und der Mühe, als Tekkie mittlerweile auch Waschmaschinen verkaufen zu dürfen. Aber der Markt verlangt es und gibt ihm auch recht: EUR 465 Mio. Umsatz im  Jahr 2011 was ihn auch für die erfrischende Aussage legitimierte, dass Media Markt aus strategischer Sicht ein Sanierungsfall sei – eben ein Modell aus den 80er Jahren.

Weitere Höhepunkte zum einen der Impulsvortrag von Matthias Weber über die grössten (Denk-)Fehler bei der E-Commerce-Strategie. Zum anderen, wie man sympathisch Nischen im E-Commerce mit Sportartikeln besetzt (Keller Sports) oder etwas weniger sympathisch den eigenen (sportlichen) Erfolg ganz unbescheiden ins Rampenlicht rückt (mysportworld).

Zudem die Insights und aktuellen Strategien von mytheresa.com wie auch windeln.de nicht minder interessant am zweiten Konferenztag.

Die Schweiz im Spotlight

Bereits im Vorfeld wurde die Schweiz als innovatives Gastland an der K5 angekündigt und war denn auch im Programm prominent vertreten. Samy Liechti, Blacksocks.com, der seit über einem Jahrzehnt quasi den Weltmarkt für Abonnemente des langweiligsten Produktes (= Socken) beherrscht, sorgte nicht nur für beste Unterhaltung, sondern konnte nichts weniger als eine Weltneuheit vorstellen – die smarter Socks mit RFID-Technologie – nach dem Waschen lassen sich dank iApp die Sockenpaare wieder zusammenführen – wer es nicht glaubt (und ich brauchte auch einige Sekunden…), der schaue selber:

Markus Kobelt, Gründer und GF von Lubera präsentierte die neue Plattform gartenvideo.com. Die mittlerweile über 800 selber produzierten Videos rund um das Gärtnern vermitteln ein selten gesehenes Mass an Authentizität und Sortimentskompetenz und dürften nicht nur aus SEO-Sicht interessant sein, sondern auch ein wichtiger Trafficbringer für den Gartenshop von Lubera. Eine intelligente Verknüpfung verbindet Videos mit Sortimenten und vice-versa. Kobelt avanciert zum Gary Vaynerchuk der Alpen, der seine Video-Degustationen vor einiger Zeit einstellte.

Dominique Locher von LeShop - Bild via Twitter von @couchcommerce
Dominique Locher von LeShop – Bild via Twitter von @couchcommerce

Den Auftakt des zweiten Tages aus Schweizer Sicht machte Dominique Locher von LeShop.ch. Er berichtete, wie aus einer verrückten Idee, zweimaligem Fast-Konkurs, Exit und Rückkauf und Abgabe der Mehrheitsbeteiligung der grösste Onlineshop für Lebensmittel in Kontinental-Europa wurde mit akutell (stagnierenden) CHF 150 Mio. Jahresumsatz.

Neben speziellen Herausforderungen in der Lebensmittellogistik, dem neuen Drive-Konzept wurde insbesondere die Zielgruppe Frauen und die neue iPad-Edition der Shopping-App hervorgehoben. Zudem die Randbemerkung, dass vergangene Woche nach Lancierung der neuen Tablet-Version erstmals an einem Tag die magische Grenze von 25% Anteil von Mobile/Tablet am Gesamtumsatz überschritten werden konnte.

Shoplupe Awards

Ein weiteres Highlight auch die Verleihung des Shop Usability Awards für den besten Onlineshop, an dessen Jurierung ich ebenfalls teilnehmen durfte. Neben den 13 Kategoriensieger wurde der Online-Brillen-Shop misterspex.de zum besten Deutschen Onlineshop 2012 gewählt.

Mein Fazit

Eine rundum gelungene Veranstaltung mit viel Wissens- und Erfahrungsaustausch. Die erfolgreichen Onlinehändler zeigten sich offen und liessen sich in die Karten schauen.

Bahnbrechende Konzepte und Strategien gab es wenige bis keine – aber vielversprechende Ansätze und offengelegte Potentiale für die anwesenden Händler oder auch nur die wertvolle Bestätigung, dass die gewählte Strategie die richtige sei. Der E-Commerce ist ein weiteres Stück reifer und professioneller geworden – und offenbart hier und dort noch Potentiale ohne Ende.

Freuen wir uns auf die dritte Ausgabe im kommenden Herbst!



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5284 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT