Zalando in Zahlen: Mehr als 10'000 Pakete täglich in die Schweiz

7
2876

Im Oktober des vergangenen Jahres 2011 ist Zalando in der Schweiz gestartet und seither ist zumindest im Fashionmarkt kaum mehr etwas, wie es früher war.

Der beispiellose Werbedruck auf verschiedenen Kanälen lässt sich nicht nur bei Google ablesen, sondern zeigt seine Auswirkungen auch ganz klar in der Logistik.

Testkäufe und Hochrechnungen über die vergangenen Wochen erlauben erste quantitative Aussagen über die Leistung von Zalando in der Schweiz:

2 Millionen Pakete 2012

Demnach dürfte Zalando täglich mind. 10’000 Pakete in die Schweiz versenden. Dieser Wert wird an Spitzentagen auch mal deutlich übetroffen, was einem bereinigten Jahresvolumen von geschätzten 2 Millionen Sendungen für 2012 entspricht. In der 4-wöchigen Testperiode wurden ca. 200’000 Pakete in die Schweiz versandt.

Retourenquote von knapp 60%

Rückschlüsse auf die Retourenquoten konnten ebenfalls erhoben werden; rund 80% der Pakete gehen wieder zurück, wobei hier zu beachten ist, dass es sich dabei mutmasslich nur zu einem geringen Teil um Vollrücksendungen handelt, d.h. von den bestellten Artikeln werden in den meisten Fällen auch einige behalten.

Werden bekannte Metriken aus dem Versandhandel angewandt, so kann die Rücksendequote wie folgt beziffert werden:

  • 57% der Artikel werden retourniert, was
  • 59% des Wertes entspricht unter der Annahme, dass die Rücksendequote bei teureren Artikeln leicht höher liegt.

Demnach entwickelte sich Zalando innert Jahresfrist zu einem der bedeutendsten Kunden der Post – und dies wahrhaftig im doppelten Sinne, wenn bei 4 von 5 Paketen das Porto durch die Rücksendung doppelt anfällt.

 

Hinweis: Diese Zahlen sind ohne Gewähr, beruhen jedoch auf Aufzeichnungen von Testkäufen und Retouren im Oktober und November 2012, Angaben aus verlässlichen Quellen und Hochrechnungen anhand von Branchen-Metriken.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.135 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelWie viele Conversion Rates braucht eine Website?
nächster ArtikelLeShops Abholkonzept DRIVE scheint gut gestartet
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

7 KOMMENTARE

  1. Als ich kürzlich den Postboten hab vorfahren sehen bin ich auf jeden erstaunt gewesen, wieviele Zalando-Pakete dort im Wagen auf ihre Auslieferung gewartet haben. Ich denke auch, dass die Post zu den grössten Profiteuren des Zalando-Booms gehört.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT