In-Video-Shopping: Kommerzielle Nutzung von Youtube Annotation-Videos

0
2071

Irgendwie scheint, als sei Youtube nach wie vor auf der Suche nach dem richtigen Dreh zur Nutzung seiner Plattform für den Onlinevertrieb. In diesem Frühjahr wurde die Möglichkeit angekündigt, in dedizierten Kanälen neben den Videos passende Produkte einzublenden. Unilevers TRESemmé war dabei der Pilot und viel hat man seither nicht mehr gehört.

Bereits zuvor gab es Versuche mit In-Video-Shopping bei Youtique oder interaktiven Musik-Videos auf anderen Plattformen.

Und dann waren da noch die Annotation-Videos. Bislang konnten man diese nicht für kommerzielle Zwecke nutzen, doch nun scheint diese Restriktion gelockert zu werden. Im Rahmen eines Beta-Tests publizierte geschenkparadies.ch einen solchen Longspot, nach eigenen Angaben als erstes Schweizer E-Commerce Unternehmen.

Das Klamauk-Video enthält einige Hinweise auf Angebote – ein Klick führt in den Onlineshop und das Video wird angehalten. Es bleibt weiter abzuwarten, in welcher Form sich Youtube dem E-Commerce öffnet und endlich spannende In-Video-Shopping Formate erlaubt.

[youtube width=“600″ height=“400″]http://www.youtube.com/watch?v=8O9ceAmapsk[/youtube]



letzter ArtikelGlobalisierung à la Amazon
nächster ArtikelIn-Video-Shopping: Der Vorteil von Google+ gegenüber Youtube
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützte Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig . Am Mittwoch 17. November hat Thomas Lang für immer die Augen geschlossen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte fügen Sie ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie ihren Namen hier ein