Home24: 40% des Umsatzes mit Grossmöbeln

0
1435

home24Was immer noch viele nicht glauben können, demonstriert Home24 eindrücklich. Grossmöbel wie Kleiderschränke, Betten und Sofas laufen auch online sehr gut. Bereits machen diese Grossmöbel 40% der Verkäufe aus, so Felix Jahn, Gründer Home24, in einem aktuellen Interview mit der Berliner Zeitung.

Im Angebot seien über 50’000 Artikel von denen 20’000 innert Wochenfrist in Deutschland ausgeliefert werden. Jahn spricht im Interview auch von der schwierigen Logistik und darüber, dass Möbel auch stationär oft gekauft werden, ohne dass man sie angesehen hat:

“Sie übersehen, dass es bei Möbelhäusern meist eine sehr begrenzte Ausstellungsfläche gibt. Die Wahrscheinlichkeit ist daher groß, dass wenn man einen Sofabezug etwa in Leder haben will anstatt aus Stoff, genau diese Variante nicht verfügbar ist. Das heißt, das Sofa, das Sie kaufen wollen, können Sie oft gar nicht sehen und anfassen. Dann findet die Kaufentscheidung anhand eines kleinen Drei-mal-drei-Zentimeter-Fotos statt, das einem der Verkäufer hinhält. Bei uns findet der Kunde mehrere Detailbilder, genaue Beschreibungen, und es gibt authentische Kundenbewertungen.”

Der Start für die Schweiz ist immer noch für Anfangs 2014 geplant.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.141 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelMarkenhersteller: Klare Ansage an den Handel
nächster ArtikelE-Commerce wächst nach wie vor deutlich stärker als der Detailhandel in der Schweiz
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT