Mass-Customizing: Appenzellergurt – Schweizer Tradition im Netz

0
1623

Das Appenzellerland ist wohl eine der urtümlichsten Gegenden der Schweiz mit jahrhundertalter Tradition und manch einem Touristen dürfte es in bester Erinnerung bleiben. Der Fortschritt macht zum Glück auch dort nicht halt und vor gut einem Jahr ist ein altes Handwerk online gegangen: Der Appenzeller-Gurt.

Appenzellergurt – Schweizer Tradition selber konfigurieren
Appenzellergurt – Schweizer Tradition selber konfigurieren

Der Gurt kann nicht nur gekauft werden, sondern online selber konfiguriert. Ob Länge, Farbe, Verarbeitung, Ornamente und mehr. Das Stück Schweiz kann sich jeder individuell zusammenstellen.

Jede Bestellung wird individuell von Hand gefertigt, und zwar dort, wo es schon immer gemacht wurde. Der Sennensattler in dritter Generation, Daniel Fuchs, produziert die Gurten in Appenzell für den Onlinekäufer (The Making of).

Die Umsetzung wirkt für mich gelungen und inszeniert das Produkt und dessen Varianten schön. Die Konfiguration scheint einfach und der Checkout bietet wenig Hürden. Geliefert wird seit Kurzem auch nach Europa und in ausgewählte Länder  in Übersee aufgrund angestiegener internationaler Nachfrage

Dass es nicht immer das grosse Budget sein muss, zeigt auch die verwendete Technologie. Die Plattform basiert auf WordPress mit Woocommerce und einigen spezifischen Modifikationen. Grösster Investitionsposten waren die benötigten 3D-Modelle der Gürtel, um die Konfiguration nahtlos und ruckelfrei zu ermöglichen.

Umsatzzahlen würden keine bekannt gegeben, so Caspar Eberhard auf Nachfrage. Die Anzahl ausgelieferter Gürtel belaufe sich im ersten Jahr bereits auf eine hohe dreistellige Zahl, war ihm dann doch noch zu entlocken.

Ein tolles Beispiel wie ich finde, wie traditionelles Handwerk neue Vertriebsmöglichkeiten erschliesst und damit auch von den Potentialen des digitalen Kanals profitiert; hier in Form der Konfigurationsmöglichkeiten durch den Kunden und der anschliessenden traditionellen Produktion. Mass-Customizing von Schweizer Tradition.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.142 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelEHI / Statista: Studie zum Schweizer E-Commerce 2013
nächster ArtikelDas Retourenproblem oder das Problem mit den Retouren im E-Commerce
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT