2 von 5 Schweizer kaufen ihre Weihnachtsgeschenke online

1
1394

Alljährlich publiziert Deloitte ihre Weihnachtsstudie und seit 2007 ist darin auch das Kaufverhalten der Schweizer berücksichtigt. Die Eidgenossen seien nach wie vor vorsichtig was die wirtschaftliche Zukunft angeht – beim Schenken zeigen sie jedoch weniger Zurückhaltung. Mit CHF 807.- pro Haushalt haben sie das vierthöchste Weihnachtsbudget Europas.

Waren es im vergangenen Jahr noch 31% der Befragten, die ihre Weihnachtsgeschenke online besorgen wollten, sollen es dieses Jahr bereits 39% sein, was einem satten Plus von 25% entspricht oder den im Titel genannten 2 von 5 Schweizern. Online hat in allen drei untersuchten Phasen des Kaufes markant zulegen können.

Online vs. Offline - Deloitte Weihnachtsstudie 2013
Online vs. Offline – Deloitte Weihnachtsstudie 2013

Nach wie vor beliebt und mitunter auch ein Grund für das verlangsamte Online-Wachstum (und stagnierende Detailhandelsvolumen) ist der grenznahe Einkauf im Euroraum wegen dem starken Franken, wie bereits die HSG-Studie wie auch der E-Commerce-Report resümierten. Laut der Studie plant fast jeder 2. Schweizer (48%), einen Teil seiner Geschenke im Ausland zu kaufen. Dieser Wert ist jedoch stabil geblieben ggü. dem Vorjahr.

Die Studie kann online kostenlos bezogen werden (PDF-Download) – die wichtigsten Erkenntnisse haben die Berater von Deloitte auch in diesem netten Film zusammengestellt.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.122 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelLogistik ist Key: Bringt Amazon die Drohne?
nächster Artikel2014 kommt die Swiss E-Commerce Connect
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT