Ist der Schweizerische Marketing-Tag 2014 relevant fürs E-Business?

0
525

Am 4. März ist es wieder soweit.Marketing-Tag 2014
Seit vielen Jahren ist der Schweizerische Marketing-Tag ein Must-Termin in meinem Kalender und das auch weil er sich von sonst von mir besuchten Kongressen, Summits und Events unterscheidet. Ja, es geht um Marketing allgemein, aber die “neuen” Themen erhalten auch immer mehr Gewicht und als aufmerksamer Teilnehmer kann man sich die dort diskutierten Mechanismen und auch Erfolgsrezepte auch für die “digitale Welt” sehr gut zunutze machen.

Die Qualität der Durchführung ist auf einem sehr hohen Niveau! Ich persönlich würde sagen dieser Anlass kommt für mich direkt nach dem Swiss Economic Forum in dieser Hinsicht. Das KKL in Luzern als Location und die wirklich sehr angenehme Moderation von Susanne Wille und ca. 1000 Teilnehmer runden das ganze ab.

Natürlich habe ich persönlich noch sehr gute Erinnerungen als ich 2011 stellvertretend für DayDeal die Swiss Marketing Trophy dort auf der Bühne entgegen nehmen durfte.
Auch in diesem Jahr sind wieder einige spannende Projekte dabei, für die für den Publikumspreis hier noch abgestimmt werden kann. Wer die Projekte kurz durchliest, wird sicher erraten können welches mein persönlicher Favorit ist.

Gerade in diesem Jahr ist das Thema:
Value-based Marketing: Wertsteigernde Strategien und Erfolgsrezepte” aus meiner Sicht für alle im E-Business und allen welche sich mit Marketing beschäftigen hoch relevant.

Es wird zu viel in Features gedacht wenn es um die Differenzierung der eigenen Plattform oder Online Shops geht, und häufig eben nicht in grundlegenden Modellen oder nachhaltigen Strategien. Das stelle ich immer wieder fest und da sehe ich bei vielen Angeboten und Unternehmen noch enormen Nachholbedarf.

Wenn es um Differenzierung geht, dann denken viele immer wieder an den Preis. Leider immer wieder auch im Online Handel. Und das Thema und die Ausrichtung des Events wirken da sehr gut entgegen und haben mir in den vergangenen Jahren immer wieder gute Anregungen gegeben, da einen Schritt weiter zu denken. Das macht diesen Tag so wertvoll. Auch schätze ich den Austausch mit vielen Marketingverantwortlichen mal ausserhalb von den üblichen Buzzwords wie Display, SEA, CTR, SEO, Conversion-Rates und Social Media. Wenngleich ich aber auch immer wieder den Wunsch habe, dass diese Themen dort noch eine Spur stärker mindestens in Form von dort vertretenen Teilnehmern der Online-Welt vertreten sein dürften.

 

Einige Speaker und deren Themen

Für einen Überblick über das Programm habe ich mal einige Speeches zusammengetragen die mich persönlich besonders interessieren.

Georges A. Kern, CEO, UHRENMANUFAKTUR IWC SCHAFFHAUSEN
> IWC Schaffhausen: Crafting Dreams
IWC macht aus meiner Sicht im Hinblick auf die Markenführung sehr viel richtig. Sicher ein gutes Beispiel auch für andere Branchen.

Thomas Truttmann, MARKETING & COMMUNICATIONS DIRECTOR & HEAD OF SPORTS, EUROPA, MCDONALD’S
> Die Transformation einer Marke
Über das Unternehmen mag man denken was man will, aber den BSE Skandal haben sie erfolgreich als Chance verstanden und genutzt.

Martin Betschart, MOTIVATOR, REDNER, TRAINER UND AUTOR
> Value-based Marketing beginnt im Kopf
Martin kenne ich und bestimmt viele Schweizer Twitterer eben von diesem Kanal.

Sahar Hashemi, UNTERNEHMERIN UND AUTORIN
> An entrepreneur’s story – how to identify market opportunities and make them happen
Sahar konnte ich schon beim Swiss Innovation Forum zuhören und kann die Geschichte von der Anwältin zur Gründerin von Coffee Republic nicht nur Start Ups wärmstens empfehlen.

Ron Kaufman, Expert for customers focus and best-selling author, UP!Your Service
> Uplifting Service: Creating value for others
Ron hat Singapur (nicht nur die Airline, sondern die ganze Republik)  beraten und über die Jahre zu einer hohen Kundenorientierung verholfen. 

Christian Rätsch, CEO, Saatschi & Saatschi Deutschland
> Meine Welt ist ein Smartphone
Gemäss Abstract, soll hier voll “digital” zugehen. SoMe inkl. Der Background liest sich wirklich spannend. Ich bin gespannt. Auf Twitter allerdings gebe ich gerne noch Nachhilfe 😉

Prof. Dr. Andreas Herrmann, DIREKTOR, FORSCHUNGSSTELLE FüR CUSTOMER INSIGHT FCI-HSG, UNIVERSITäT ST. GALLEN, HSG
> Superior Pricing: Der Mythos vom kalkulierenden Kunden
Doch nicht nur der Preis? Welche emotionalen Faktoren bestimmen den Kaufentscheid? Fragen und deren Antworten die im E-Commerce gerade sehr aktuell und wichtig sind.

 

Bei genauerer Betrachtung also ergibt sich m.E. eine hohe Relevanz auch für das E-Business, auch wenn es nicht so offensichtlich erscheinen mag. Es kommt immer darauf an was man selber daraus macht. Ich freue mich wieder einmal auf diesen Tag und würde mich freuen auch viele Gesichter aus der Online-Branche dort zu treffen. Für alle die die noch nicht angemeldet sind:

Für unsere Leser  können wir noch weinige Tickets für CHF 490. (zzgl. MwSt.) satt CHF 690.- (zzgl. MwSt.) anbieten.

Bitte melden Sie sich hierzu unter folgendem Link mit dem Code SPSP14_0304 an und profitieren Sie von den Sonderkonditionen.

 



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.182 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT