LeShop stagniert weiterhin – leichtes Umsatzplus von 1% für das erste Halbjahr 2014

0
1645

Der Schweizer E-Commerce fährt mit angezogener Handbremse und so muss auch das soeben publizierte Halbjahres-Ergebnis von der Migros-Tochter LeShop interpretiert werden. Mit einem leichten Umsatzplus von 1.3% oder CHF 1 Mio bewegt man sich weiterhin auf Vorjahresniveau.

Das leichte Plus steht jedoch umfangreichen Serviceverbesserungen gegenüber:

  • So wird seit April auch tagsüber mit der Post geliefert, womit man über 700 neue Gemeinden erreicht.
  • Schliessung von letzten Lücken im Liefergebiet und gesamtschweizerische Abdeckung.
  • Das Bio-Sortiment wurde verdoppelt.
  • In Staufen/AG ist die zweite DRIVE Abholstation geplant nach Studen/BE (mehr zum DRIVE-Konzept)

CEO Dominique Locher sieht nach wie vor erhebliches Potential im Online-Lebensmitteleinkauf:

“Der Online-Lebensmitteleinkauf ist heute Alltag, das Marktpotenzial aber längst nicht ausgereizt.” 

Seit einiger Zeit wird schon von diesem Marktpotential gesprochen, gefühlt gleich lange wie die Umsätze stagnieren.

Doch wer vermag das Potential des Online-Lebensmittelhandels in Zukunft abschöpfen?

Die Möglichkeiten bei LeShop scheinen aufgrund der seit Jahren stagnierenden Zahlen ausgereizt. Erfolge werden jedoch weiterhin auf dem mobilen Kanal verzeichnet, der kontinuierlich wächst.

“Der Mobilkanal brachte alleine im ersten Halbjahr ein Umsatzvolumen von 29 Millionen Franken, das sind 17 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode. Am meisten genutzt wird mit 55 Prozent das iPad, gefolgt vom iPhone (29 Prozent) und von den Android-Smartphones (15 Prozent).”

So erfreulich dieses Mobile-Wachstum ist, es stellt letztendlich nur eine Verschiebung der Umsätze auf neue Devices dar, bei erhöhten Investitions- und Betriebskosten, ähnlich dem DRIVE Abholkonzept.

LeShop.ch – Resultate 1. Semester 2014:

1. Semester 2013 1. Semester
2014
Entwicklung 2014/13
Umsatz
(Mio. CHF)

82

83

+ 1 Mio. / + 1,3 %
CO2-Ersparnis (Tonnen) 661 641 – 20 / – 3 %
Anteil Mobil-Bestellungen*
(Smartphone, Tablet)

30%

35%

+ 5 % / + 17 %

*)  jeweils am Ende des Semesters

LeShop 1. Halbjahr 2014 - Quelle: LeShop
LeShop 1. Halbjahr 2014 – Quelle: LeShop


Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 4.078 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelMultichannel Management Kongress 2014
nächster ArtikelOnline-Zahlungsart Rechnung – Praxis-Tipps für die Evaluation und den Betrieb
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT