Die umsatzstärksten Schweizer Onlineshops 2014

35
7741

Onlineshop Poster 2014Zum vierten Mal publizieren wir in Zusammenarbeit mit iBusiness das Poster mit den Umsätzschätzungen der Schweizer Onlinenshops.

Grundlage sind wie in den Vorjahren die Statistikdaten von EHI/Statista die von uns und einer durch uns koordinierten Expertengruppe verifiziert wurden. Öffentlich zugängliche Informationen und Rückmeldungen verfeinern die Erhebung.

B2B-Shops wie auch Auktionen- und Reiseplattformen werden exklusiv in der Schweiz in Subrankings ausgewiesen damit die Vergleichbarkeit mit den Postern für Deutschland und Österreich gewährleistet ist.

Als Umsatz gilt der online oder mobil erzielte Nettoumsatz, d.h. ohne MwSt und bereinigt um Retouren und Stornos.

Nachfolgend jeweils die Top-10 Anbieter

Top 10 B2C Onlineshops*

Rang Anbieter Umsatz 2013 (Mio CHF)
1. Digitec 510
2. Amazon.de 320.4
3. Nespresso.com 320
4. Zalando.ch 250
5. LeShop.ch 158.1
6. Brack.ch 140
7. coop@home.ch 103
8. microspot.ch 101
9. nettoshop.ch 76.2
10. DeinDeal.ch 65

Top 5 B2B Onlineshops*

Update 13-Okt-2014:
Elektro Material hat seinen Umsatz direkt gemeldet – er liegt fast doppelt so hoch wie ursprünglich publiziert!

Rang Anbieter Umsatz 2013 (Mio CHF)
1. elektro-material.ch 253
2. Brütsch/Rüegger 130
3. arp.com 103.1
4. distrelec.ch 98
5. lyreco.ch 80

Top 5 Auktionen & Reiseplattformen*

Rang Anbieter Umsatz 2013 (Mio CHF)
1. Swiss 1’111
2. ricardo.ch 660
3. SBB.ch 430
4. ebookers.ch 270
5. ebay.ch 170

*) Es handelt sich hierbei, wo auf dem Poster nicht anders deklariert, um Näherungswerte, basierend auf EHI/Statista Zahlenmaterial.

Poster bestellen

Wir werden eine limitierte Anzahl an gedruckten Postern haben und werden den ersten 25 Kommentaren in diesem Blogpost gerne eines kostenlos zusenden. Ihr braucht die Adressen nicht zu posten – wir kontaktieren Euch für den Versand per E-Mail.

Bei iBusiness kann das Poster ebenfalls im Onlineshop bestellt werden.

Und wer es gerne elektronisch mag, der findet hier das PDF vom Poster bei uns als kostenlosser Download.

 



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.126 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelZalando in Zahlen: Finanzzahlen, strategische Eckwerte und Markteinschätzungen im Überblick
nächster ArtikelVeranstaltungshinweis: Handelskraft E-Commerce Frühstück 2014 in Zürich
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

35 KOMMENTARE

  1. Spannend. Vielen Dank!

    Ich bin gerade schon dabei die Zahlen mit den Vorjahreszahlen zu vergleichen. Vielleicht wäre die prozentuale Veränderung zum Vorahr noch etwas was man zukünftig aufnehmen könnte.

    • Gute Idee – doch liegt leider nicht in unserer Hand wg. iBusiness. Und da es Schätzungen sind, macht die %-uale Veränderung nur beschränkt Sinn, weil es teilw. nicht effektive Veränderungen sind sondern nur nun bessere Zahlen.

  2. Die Poster von 2012 und 2013 habe ich schon genauestens studiert. Wäre cool, wenn wir auch die 2014er Version am CAS Online Shop and Sales Management an der HSLU im Klassenzimmer aufhängen könnten!
    Malte Polzin rockt(e) jeweils zu diesen Themen die eCommerce-Bühne, solch gute Dozentenbewertungen habe ich noch nie gesehen: 10 von 10 möglichen Punkten!

  3. Kanalspezifisches Umsatzdenken ist im gerade neu ausgerufenen Zeitalter des “Total Retail” zwar so was von 00er Jahre, falls uns als bescheidenem Cross-Channel Anbieter aber so ein Poster-Exemplar zugängig gemacht werden könnte, würde es wohl dennoch seinen Ehrenplatz bekommen. 😉

  4. Immer wieder spannend zu sehen, was da alles abgeht und v.a. unglaublich, dass nach wir vor viele die Augen vor eCommerce und seinen Möglichkeiten verstecken. Mögen die Likes mit ihnen sein.

  5. Danke Darius für dieses tolle Feedback. Der Kurs (Inhalt und Teilnehmer) sind spitze und es hat mir sehr viel Spass gemacht. Ich freue mich schon auf das nächste Modul. Gerne bringe ich da was zum Aufhängen mit. 🙂

  6. Immer wieder interessant, wie sich die CH Händler in Buzug auf die Umätze präsentieren und entwickeln. Wenn noch nicht zu spät würde ich mich ebenfalls über ein Poster freuen.

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Lang Antwort abbrechen