Baumarkt-Rallye: Migros zieht mit Do it + Garden nun online nach

0
1434

Anfangs Juli hatte Coop mit seinem Bau+Hobby die Rallye der online Baumärkte nach dem im Januar gestarteten Hornbach angefeuert. (zum damaligen Beitrag) Wie von uns damals angekündigt war damit zu rechnen, dass die Migros mit ihrem Do it + Garden bald nachziehen könnte. Nun ist es soweit und die Seite ist seit kurzen neu gestartet:

 

Migros-Doitgarden

Do it im Quick Check:

Positiv aufgefallen:

  • Kostenlose Lieferung ab CHF 75 Warenwert
  • Gastbestellung und M-Connect Login möglich
  • Kauf auf Rechnung möglich (ohne zusätzliche Gebühren)
  • Grundsätzlich die Anzeige von Filialbeständen
  • Übersichtlich und die wichtigsten Funktionen am gewohnten Ort

Negativ Aufgefallen

  • Viele Artikel nicht online bestellbar
  • Suche hat teilweise Hänger
  • Wenig emotionale Darstellung
  • Kein redaktioneller Content (Ratgeber, Videos etc.)
  • Keine speziellen online Funktionen (wie Holzzuschnitt etc)
  • Fehlende Smartphone-Optimierte Darstellung
  • (Keine von uns erhoffte Community Funktion)

Was wird dem Migros Do it Kunden im Vergleich mit der Konkurrenz geboten?

Seit Januar beschränkt man sich bei Hornbach auf eine reine Filialreservation und bietet immer noch keine Lieferung bzw. den Versand der Produkte an. Coop legte hierbei wie damals schon beschrieben die Messlatte eindeutig höher und hat direkt einen Cross-Channel Ansatz gewählt und der Kunde kann entscheiden, (gar über 2 getrennte Warenkorb-Buttons) ob die Ware nach Hause geliefert werden soll, oder ob der Einkauf (keine Reservation) in der gewünschten Filiale abgeholt wird.

Migros Do it hat entgegen unseren Erwartungen hier nicht gleich gezogen sondern bietet “nur” eine Heimlieferung oder eine grobe Bestandsinformation in einer gewählten Filiale an. Generell sind bei einem schnellen Überblick viele Artikel aufgefallen welche nicht online bestellbar sind.

Der Case, dass sich ein Kunde online informieren möchte ob ein Produkt verfügbar ist, bevor er sich am Samstag auf den Weg in den Baumarkt macht, wird hierdurch grundsätzlich abgedeckt. Aber hierfür sind gute Bestandsinformationen nötig. Diese werden bei Do it so angezeigt:

doit-bestand

Selbst bei einem “grünen” Bestand erscheint ein Hinweis, dass es (nur) sehr wahrscheinlich ist, dass das Produkt verfügbar ist. So wird der Kunde wohl doch wieder zum Telefon greifen und sich erkundigen, ob das Produkt tatsächlich verfügbar ist.

Im Vergleich die Umsetzung bei Coop:

coop-detail-verfügbar

Dieses Beispiel zeigt, wie sehr der UX-Teufel im Detail steckt und über einen wirklichen Nutzen für den Kunden entscheidet. Bei Coop würde der Kunde wohl entweder losfahren um das Produkt vor Ort zu kaufen oder um ganz sicher zu sein, den Artikel gleich auch zur dortigen Abholung bestellen.

Klare Kommunikation?

Hier und da gibt es für den Kunden noch schwer verständliche Angaben wie z.B. die “gratis” Heimlieferung in der Warenkorb Ansicht. Leider fehlt hier auch der Hinweis, dass ab CHF 75 der Postversand gratis ist:

heimlieferung
Auch in den FAQ lässt sich die “gratis” Heimlieferung nicht erklären. Generell kostet diese eigentlich CHF 98.- Möglicherweise ist Befreiung von den Versandkosten auch nur ein Eröffnungsangebot und wird daher nicht genügend erläutert. Dieses wäre jedoch ein klarer Vorteil zum Shop von Coop, welcher immer Versandkosten berechnet.

Kein grosser Wurf

Hier ist definitiv kein grosser Wurf gelungen – “Man ist online” könnte die Devise gelautet haben. Spannend wird, was sich in den nächsten Wochen und Monaten tut. Auf jeden Fall ist das ein wichtiger Schritt der Migros in diesem Feld den online Anschluss nicht zu verpassen. Die Potentiale sind eindeutig da und nun ist eine Basis geschaffen worden, auf der man aufbauen kann. Die vollständige Cross-Channel Integration und der Aufbau von mehr redaktionellen Inhalten sollten die nächsten Schritte sein. Noch haben wir die Hoffnung, dass die Migros ihre grundsätzliche Offenheit gegenüber Social- und Community Themen hier noch ausspielt. Der Do it Bereich ist hierfür ja bestens geeignet.

Wer fehlt noch in der Rally?

  • Jumbo
  • Obi
  • Bauhaus
  • Landi

Die Rallye ist noch längst nicht abgeschlossen. Hornbach müsste mal wirklich online starten und von den weiteren Playern vernimmt man auch noch keine rechten Ambitionen für einen Markteintritt in der Schweiz. Im Moment sieht es also eher nach einem Boxenstopp aus und Coop und Migros können das online Rennen mal unter sich als Zeitfahren ausmachen. Fragt sich nur wie lange und welche Entwicklungen der Markt noch bringen wird.

Wir sind gespannt und bleiben dran.



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.132 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT