Akquisitionen: Doodle 100% bei Tamedia, Digitec bald zur Mehrheit der Migros und Ricardo?

1
1774

2011 hat der Tamedia Verlag 49% an Doodle übernommen, der global agierenden Schweizer Terminfindungs-Plattform. Anfangs Woche wurde vermeldet, dass Doodle hoch rentabel sei, gestern nun die Meldung, dass der Verlag nun 100% an Doodle hält und damit vollständig übernommen hat. Damit sind auch die beiden Gründer aus dem VR ausgeschieden. Über den Preis der Anteile wird keine Angabe gemacht.

Damit dreht sich das Akquisitionskarussell munter weiter und demnächst wird erwartet, dass auch die Migros ihre Option auf die Mehrheit an Digitec zieht.

Offen bleibt, wer bei Ricardo zuschlagen wird. Der südafrikanische Medienkonzern Naspers, dem die Ricardo-Plattformen gehören, sucht seit Wochen nach einem Käufer.

Ricardo soll für USD 500 Mio verkauft werden

Wer wohl die kolportierten  USD 500 Mio locker machen wird? Als heisse Namen werden weiterhin die Verlage Ringier und Tamedia gehandelt, die Detailhandelsriesen Coop und Migros aber auch eBay oder Rakuten sollten nicht ausser acht gelassen werden.

Oder greift sich gar ein prominenter deutscher (Medien)konzern die grosse Nutzerbasis von Ricardo und schafft damit einen eleganten Einstieg in die Schweiz?



Nichts mehr verpassen! Dann machen Sie es wie bereits aktuell 5.130 andere Leser. Verpassen Sie keinen Beitrag mehr und erhalten Sie jeden Sonntag ab 16 Uhr alle Artikel der aktuellen Woche per E-Mail bequem in Ihre Inbox geliefert.

E-Mail Adresse erfassen genügt.


letzter ArtikelOnlinehandel erwartet schöne Weihnachtsbescherung – Detailhandel bekommt wieder Socken
nächster ArtikelDigitec Mitgründer Marcel Dobler kandidiert für den Nationalrat 2015
Thomas Lang, Betriebsökonom und Wirtschaftsinformatiker, unterstützt Unternehmen bei der Strategieentwicklung von digitalen Vertriebsmodellen, beim Aufbau von digitalen Geschäftsmodellen, bei Expertisen rund um Onlinehandel und der operativen Umsetzung im Bereich Organisation, Prozesse, Innovation, Change-Management und Unternehmenskultur. Er ist Gründer und Geschäftsführer der Carpathia AG, der unabhängigen und neutralen Unternehmensberatung für Digital-Business, E-Commerce und Digitale Transformation im Handel. Zudem ist er Autor von zahlreichen Fachartikeln und -studien, Dozent für Online-Vertriebsmodelle an verschiedenen Hochschulen sowie gefragter Keynote-Speaker zu E-Commerce und Digital Transformation im Handel. Er ist Initiator und Organisator der Connect - Digital Commerce Conference sowie des Digital Commerce Awards. Der von ihm gegründete Carpathia Digital-Business-Blog (https://blog.carpathia.ch) zählt im deutsch-sprachigen Raum zu den wichtigsten unabhängigen Publikationen im Digitalen Handel. Medien bezeichnen ihn als digitalen Vordenker, zitieren und interviewen ihn regelmässig .

1 KOMMENTAR

  1. 500 Mio Dollar?
    Wohl ein etwas zu hoher Fantasiepreis, den sich Naspers da erhofft.
    Ich meide die Ricardo-Seiten (d.h. auch OLX) konsequent, da ich allgemein deren Gebührenpraxis und deren Kundendienst unsympatisch finde.
    Aber träumen dürfen sie ja… Bin seit Jahren von Ricardo abgemeldet.

    Aber echt traurig, was hier in der Schweiz abgeht. In 40 Jahren gehören alle Firmen in der Schweiz entweder Migros oder Coop. Nein danke für mich. Zum Glück kann man diese Konzerne heute noch meiden. Dutti würde sich schon lange im Grab umdrehen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT